Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Donnerstag, 3. September 2015

Die erste Tour mit dem neuen Tandem

mit einigen Pannen und Un(m)fall....
Unsere erste Probefahrt heute Nachmittag war relativ groß geplant (ca. 20 km) am Neckar entlang, doch dazu kam es nicht...
Joshua saß unangeschnallt ganz gut drauf , und ich hatte den Sitz gut hoch und so konnten wir recht gut fahren, doch dann ist, Gott sei Dank gleich am Ende unseres Ortes, die hintere Kette gerissen (Vielleicht habe ich zu schnell geschalten als es leicht bergan ging). Das war dann die Antriebskette, so dass wir einmal quer durch den Ort schieben mussten, zur Werkstatt bei der wir uns schon tel. angemeldet haben. Da hat sich freundlicherweise der Chef persönlich kurz vor Feierabend um unser Tandem bemüht und gleich eine neue Kette aufgezogen... :-)
Wir haben uns dann für eine neue ganz kleine Runde entschieden um die neue Radfahrerbrücke zu besichtigen. In einer Kurve auf dem Fuß- und Radweg kam Gegenverkehr, ich habe gebremst (die Bremnsen funktionieren hervorragend), kam so schnell zum stehen das ich das Rad nicht mehr halten konnte weil der Sitz für einen festen Stand zu hoch war.... So sind wir aus dem Stand umgefallen. Ich habe das Rad und Joshua gut abgepolstert so das beide unversehrt blieben.. die Schrammen am Rad wären ja auch nicht verheilt wie meine... ;-)    
Kurzentschloßen haben wir die kleine Rund dann doch noch ein kleinwenig ausgedehnt,
und wurden mit diesem Ausblick belohnt. 
Joshua hatte Pedale in denen der Fuß stecken (sollte), er aber dann immer wieder rausgeschlüpft ist und die Pedale andersrum benutzt hat.... so haben wir zuhause angekommen gleich die normalen Originalpedale montiert... bin mal gespannt wie die nächst Fahrt wird... bei dem Sturz war es auf jeden Fall gut das Joshua nicht angeschnallt war und auch die Füße nicht fest an den Pedalen waren... und wir beide einen Helm auf hatten... da war ich das erstemal froh einen zu haben, den ich eigentlich nur für Joshua trage ;-) ....

1 Kommentar:

  1. Eine super Sache, aber ... ich hab es nie hingekriegt mit so einem Rad "gut" zu fahren. Da wünsch ich Dir und Euch ganz viel Glück!
    liebe Grüsse
    zwischen Umzugskisten, aber glücklich aus dem schlimmen Umfeld von vorher weg zu sein ....
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)