Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Mittwoch, 2. September 2015

Behindertengerechte Zugänge

Bevor ich mit meinen Urlaubserinnerungen weitermache...
muss ich erstmal ein (für uns noch recht lustiges ;-) Erlebnis von heute loswerden...
seit ich mit Joshua oft im Rehabuggy unterwegs bin (immer noch auf längeren Reisen mit den Öffentlichen) mach ich mir viel mehr Gedanken wie ein Rollstuhlfahrer wohl ohne Hilfe mit Bus und Bahn unterwegs ist...
Heute waren wir mit der Oma und ihrem Gehwagen auf dem Zollamt um eine KFZ-SteuerBefreiung zu beantragen. Direkt vor dem Gebäude gab es einen Behindertenparkplatz und gleich daneben einen Lift. ... mehrere Treppenstufen wären nur sehr schwerlich zu bewältigen, also haben wir uns dem Lift zugewand und erstmal geklingelt in der Annahme das jemand ihn dann runterschicken kann... Dann kam durch die Sprechanlage die Auskunft das man den Lift nur benutzen darf wenn man ihn auch braucht und auf unsere Antwort wir stehen hier mit Gehwagen kam erstmal nichts mehr...  Was sollten wir nun machen, kommt jemand oder können wir selbstständig losfahren. Wir sind dann schon einmal eingestiegen und haben die Anleitung gelesen und versucht ein paar Knöpfe bzw. Pfeile zu drücken. Die Schlüssellöcher deuteten aber ehr darauf hin das der Transport nicht zur selbstständigen Nutzung gedacht ist und tatsächlich kam dann auch doch noch jemand mit Schlüsseln, die dann aber zunächst nicht funktionierten weil wir ja vorher schon einen Knopf gedrückt haben (und damit wohl das Schloss blockiert haben)... mit der Hilfe einer zweiten Person war das dann sehr schnell wieder behoben und die langsame Fahrt konnte losgehen. Natürlich ohne mich (weil zum einen kein Platz mehr war und zum anderen ich auch kein Recht zur Beförderung hatte)... Joshua hat sich sein Recht aber eingefordert und so bin ich schnell zu den Treppen geflitzt bevor er oben ankommt und dann auch noch davonflitzt. Das hätte ich mir aber sparen können, denn oben angekommen war der Lift immer noch unterwegs und es musste noch oben die Tür aufgeschlossen werden was auch ein paar Tricks benötigte. Dabei erfuhren wir auch das es früher diesen Lift gar nicht gab und er erst angeschafft wurde als das Zollamt die Zuständigkeit der KFZ-Befreiung übernommen hatte was früher auf der Zulassungsstelle erledigt werden konnte. In letzter Zeit würde man den Lift wohl öfter brauchen, die vorhandenen Spinnweben brachten uns dann zum lachen.
Leider habe ich nicht auf die Uhr gesehen, aber der Vorgang dauerte wohl gut 15 min. ;-)
Auf der Rückfahrt erfuhren wir dann auch das die Behindertentoilette im Gebäude auch "noch recht neu" sei, aber noch keine Tür habe (zum Glück mussten wir die nicht aufsuchen ;-) 

 
... nach diesem Erlebnis irgendwo in Deutschland (das für uns wie gesagt ja noch ganz lustig war, weil wir ja zu zweit noch andere Möglichkeiten hatten und evtl. auch einen Mitarbeiter hätten holen können... )
...muß ich sagen, meine Erfahrungen in den USA waren da ganz andere. Gut, ich war dort auch nicht in so einer Situation. Aber überall wo man hin kam war es Behindertengerecht. Und nicht nur auf körperl. Behinderungen bezogen auch der Umgang in der Gesellschaft mit geistiger Behinderung ist ein ganz anderer und Teilhabe selbstverständlich...
...und Allergien und Unverträglichkeiten... wir haben jedenfalls glutenfrei soviel und überall bekommen das ich es kaum glauben konnte ;-)
...was war wohl alles in unseren Koffern? ;-)  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)