Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Samstag, 31. Dezember 2011

Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig



Was für eine Jahreslosung für das Jahr 2012 aus dem 2. Korinther 12,9!   :-)

In letzter Zeit (eigentlich schon recht lange) fühlte ich mich oft kraftlos und schwach. Gesundheitlich angeschlagen und erschöpft (...mehr als Kurreif ;-) stehe ich oft vor dem berühmten Berg...
Manchmal fühle ich mich zu kraftlos um mir neue Kraft zu holen aus der Quelle des Lebens. 
Nun flattert mir überall die Jahreslosung entgegen.
Ja, Jesus! Das ist die Kraft die ich brauche, nach der ich mich sehne, nach der ich mich ausstrecke und die ich mir jetzt holen werde und in Anspruch nehmen! ;-)
So wünsche ich mir und allen schwächelnden
    ein gutes, kraftvolles, gesegnetes neues Jahr!
        ...und ein tolles reinkommen in dieses (was bei mir und meinem kleinen Frühaufsteher
                dringend noch etwas vorschlafen benötigt)

Sonntag, 25. Dezember 2011

Merry Christmas!

video
*... und nochmal Merry Christmas... ;-) *

 Auspacken, auspacken, auspacken.... das ist einfach toll!....




    
Und dann hat Joshua doch tatsächlich auch noch eine Urkunde bekommen, nachdem wir alle verlost haben! ;-) Für sein Zimmer und für die Sidebar, passt auch zu beidem farblich sehr gut ;-)

Samstag, 24. Dezember 2011

Happy Birthday!

*Happy Birthday Jesus!*
In diesem Sinne:
*Ruf doch mal an!* :-)
Nein, das ist keine versteckte Telekom-Werbung!

Wir wünschen allen gesegnete 
            und besinnliche Feiertage!

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Die Gewinner....

....kamen (heute schon, damit ich die Urkunden noch bestellen kann, das hatte ich nicht bedacht..)  aus der Mini-Lostrommel ;-) ... eigentlich hatte ich mir ja mehr Resonanz gewünscht... in meinen kühnsten Vorstellungen dachte ich, `Wenn nur zehn es in ihrem blog verlinken, dann werden es hundert(e)... (vielleicht tausende ;-) lesen, wenn davon nur einige sich 2,3 Gedanken machen und ein paar vielleicht noch 4 oder 5 Gedanken dazu machen, wieviele Kinder müssten dann durch diese Aktion nicht verhungern im nächsten Jahr...?´
... Aber das weiß natürlich kein Mensch, was wäre wenn... vielleicht haben sich ja auch so einige die es gelesen haben 2,3,4 oder 5 Gedanken gemacht und ich weiß gar nichts davon...
ein schöner Gedanke :-))
...Nun aber genug gequatscht und zurück zu den glücklichen Gewinnern :-)
.... mini Trommelwirbel.... gewonnen haben....
 Frau Bauchundnase
 Darf ich die Urkunde auch auf den Namen ausstellen lassen? Ich finde ihn toll ... ist halt kein Allerweltsname ;-) . Ich brauch dann noch eine Adresse.

Maria mit Fabiolino                   
Da brauche ich auch noch die genaue Adresse... oder wollen wir uns lieber teffen?

Beatrice mit Charlotte
Auf welchen der wohlklingenden Namen darf ich die Urkunde ausstellen lassen? (Meine große Tochter heißt mit Zweitnamen auch Beatrice, die Glückbringende ;-) Eine Adresse brauche ich auch noch.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank fürs teilnehmen und teilen! :-)







.... die machen sich nächste Woche auf den Weg... ;-)

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Das erste Weihnachtsfest....

...ist etwas ganz besonderes!
Bei dem kleinen Daniel versäume ich es.... :-(
2011

 Ich kann mich noch gut an die anderen ersten erinnern....

1987


1990


*2008*

Ich mag Weihnachtsmänner in dieser Größe! :-) Und nur in dieser Größe! Mit den großen, die dann auch noch an jedem Eck rumstehen (oder sogar hängen) kann ich nicht viel anfangen!
... Vielleicht weil diese Größe am meisten an das erste Weihnachtsfest erinnert! ;-)
ca. 0

Montag, 19. Dezember 2011

Krankenhausgeschichten...

So sah Joshua die ersten zwei Tage im Krankenhaus aus....
Das Fieber wollte einfach nicht runter gehen...

und dann wurde ich auch noch gefragt warum er nicht Paracetamol mit Ibuprofen im Wechsel bekommen soll, wenn man doch Ibuprofen nur alle 6 Std. geben kann. (Kinder mit DS sollten kein Paracetamol bekommen...!) Warum konnte ich natürlich nicht so toll fachlich erklären (und versuche es jetzt auch nicht... wer es braucht dem schicke ich gern den Bericht oder einen link...s.u.) Zum Glück haben wir dann den Fachbericht bekommen.... Werde ich mir kopieren und einstecken... da fehlt mir das medizinische Grundwissen um es einem Arzt zu erklären...

Am Wochenende sah es dann tagsüber Kabellos so aus....
Ich bin sehr froh das ich Joshua begleiten konnte. Es wäre für mich undenkbar ihn allein zu lassen!  Auch personell wäre das nicht machbar gewesen!
Da war vor 20 Jahren vieles noch anders. Mir kamen in diesen Tagen wieder so viele Erinnerungen hoch. Manche Gefühle kann man abrufen als ob sie gestern gewesen wären. Joshua´s Schwester war als Kind oft im Krankenhaus. Als Baby eine Herz-OP,  klar da kann man auf Intensiv nicht rund um die Uhr dabei sein... Aber die ersten Jahre war sie dann auch oft krank und hatte öfter Bronchitis als Joshua... Einmal, im Alter von 2 Jahren, kam sie wegen ununterbrochenem Husten ins Krankenhaus. Die Ursache wurde nicht gefunden. Verdacht war evtl. Keuchhusten, der sich nicht bestätigte... (Wahrscheinlich war es ein Stück Mandel vom Apfelkuchen, das irgendwo quer hing, dann aber im Krankenhaus beim röntgen schon abgehustet oder weitergerutscht war...) Es wurde alles mögliche untersucht und nichts gefunden. Wegen dem Keuchhustenverdacht allein im Zimmer... Das Ende vom Lied war, das sie eigentlich 5 Tage umsonst im Krankenhaus war...
Begleitung war nicht üblich und wäre auch bei zwei Kindern nicht möglich gewesen. 
Da sie auch sehr aktiv war bekam das Gitterbett einfach einen Deckel.
Wie heute weiß ich noch wie mein Mutterherz blutete,
mein Kind in einem Käfig zurücklassen zu müssen....
.... und das Kinderherz hüpfte vor Freude beim Anblick dieses herrlichen Turngerätes ;-)
 Und auch für den großen Bruder hieß es bei jedem Besuch: Schuhe aus und rein in den Käfig ;-)



(Die Bilder leider in sehr schlechter Qualität: Die Alten , weil man vor 20 Jahren noch Papierfotos hatte, die ich einfach abfotografiert habe. Die Neuen, weil mit dem neuen Handy,  mit allen möglichen technischen Dingen ausgerüstet (die ich leider nicht verstehe) fotografiert, die ich nicht runterladen konnte,  und die ich deshalb einfach abfotografiert habe ;-)

Aus der Zeitschrift `Leben mit Down-Syndrom´,
auch einfach abfotografiert, zum vergrößern anklicken...

Wir sind wieder Zuhause :-)

Dank der lieben Genesungswünsche und Gebete!
Joshua ist wieder aktiv wie eh und je, war im Krankenhaus kaum noch zu halten... Da hatte ich große Mühe die letzten zwei Fieberfreien Tage ihn im Zimmer zu beschäftigen, damit er nicht über die Magen-Darm verseuchte Station flitzt.
...später Bilder ;-)

Samstag, 17. Dezember 2011

Seit Donnerstag im Krankenhaus...

... dieses mal bin ich die Begleitung von Joshua.
Ich bin mit Joshua in der Nacht zum Donnerstag in die Kinderklinik gefahren. Er hatte hohes Fieber, das nicht runter zu bringen war und er hat nicht getrunken... beginnende Lungenentzündung... da liegen wir nun, d.h. seit heute morgen ist das Fieber endlich runter und es wird immer schwerer mit dem liegen ;-)
Vorletzte Nacht musste der Zugang in der Hand gezogen werden, weil es ins Gewebe lief und die Hand wie ein kleiner Ballon aussah. Nach 6 (sechs) Versuchen einen neuen zu legen in der anderen Hand oder einem Fuß musste aufgegeben werden. Jetzt heißt es trinken, trinken, trinken... (die guten Säfte die es sonst nicht so oft gibt ;-)
Nun müssen wir warten bis er zwei Nächte Sauerstofffrei ist und dann geht es wieder heim :-) (letzte Nacht brauchte er nur noch sehr wenig, also ist es abzusehen...)

Sonntag, 11. Dezember 2011

...und wie er gelauscht hat! :-)

Wenn er den Chor hört und den Dirigenten sieht ist er ganz hin und weg... und ich bin ganz hin und weg von ihm. Ich hätte Joshua die ganze Zeit anschauen können und seine Mimik aufsaugen, so verliebt bin ich in dieses wunderbare Kind! :-)
(konnte ich natürlich nicht alles fotografieren, schlimm genug das ich ständig hinschauen musste...)
 
Danach hat er noch 2 Stunden in der Kirche rumgetobt und zwischendurch Klavier gespielt :-)


Joshua ist heute 3 1/2 Jahre :-)
Wir haben heute ein kleines Kinderklavier geschenkt bekommen, mit Füßen und kleinem Hocker davor. Ich kann es kaum erwarten bis er es sieht ;-)

Singen erleichtert und befreit....

Samstag, 10. Dezember 2011

Was ist los im großen www ?!?

Heute an unserem Blog-Geburtstag wurde unser Blog schon 70 mal aufgerufen!
Und keiner möchte eine schöne JAM-Urkunde gewinnen und die Aktion etwas bekannt machen?
Oder funktioniert meine Kommentarfunktion nicht?
Grade habe ich gesehen, dass die liebe Maria die Aktion bei facebook geteilt hat :-) 
Oder habe ich mich mißverständlich ausgedrückt?
Die Gewinner gewinnen natürlich nur und müssen dafür nicht spenden oder so!  
Und die Urkunden sind wirklich schön! ;-) 
Die links unten geben alle weiteren Informationen...

@  Maria,  du hast bis jetzt sehr gute Gewinnchancen ;-)
... aber ich hoffe doch sehr,  dass Joshua noch Lose ziehen darf  :-)

JAM - ein Gewinn für ein Jahr bloggen ;-) ...

...und für viele, viele mehr... und es könnten noch mehr sein...

Vor einem Jahr habe ich diesen Blog angefangen... was er mir bedeutet und wie gern ich hier schreibe habe ich schon an anderer Stelle geschrieben. Ich möchte mich noch einmal bei allen bedanken die hier lesen und Interesse an unseren Geschichten haben. Vielleicht sind manche zufällig hier gelandet, hatten noch nie mit DS zu tun und nehmen sich jetzt die Zeit mal hinzuschauen. Darum geht es so oft im Leben, sich mal beschäftigen mit dem was einem selbst vielleicht fremd und fern vorkommt. Nicht die Augen zu verschließen vor anderen Menschen und deren Situationen.... Wir wollen auch nicht für ewig in Holland bleiben, so schön wie es dort auch ist, wollen wir doch noch etwas mehr reisen....
(Wer doch lieber in Holland -oder Italien- bleiben möchte, kann ja mal den Reece´s Rainbow Angel Tree anklicken und auf die andere Seite in Holland schauen...)

So, nun wieder zu unserem Blog-Geburtstag. Ich habe mir lange überlegt was ich machen kann. Eine Verlosung? Aber was? Überall gibt es so tolles Selbstgemachtes. Bei mir liegen die meisten Handarbeiten angefangen im Schrank. Nicht das ich nicht gern etwas selbst herstelle, aber mir fehlt meistens die Ruhe dazu. 

Weil ich aber trotzdem auch etwas verlosen möchte sollen es nun 3 wunderschöne Urkunden über eine Ernährungspatenschaft der JAM Weihnachtsaktion 2011  sein.
3 weil ich drei Kinder habe, die aufgewachsen sind (oder immer noch wachsen), ohne dass sie je einen finaziellen Mangel gehabt hätten (auch wenn Teenager das manchmal anders sehen ;-)
JAM ist eine Organisation die ich sehr gerne unterstütze, weil ich Menschen die dort mitarbeiten persönlich kenne, und auch weiß dass die Spenden dort ankommen wo sie hin sollen. Infofilm - (12 min.)

Nun zur Verlosung der 3 wunderschönen und wertvollen (besonders für jeweils ein Kind) Urkunden.
Mitmachen darf jeder!
Einfach hier einen Kommentar einstellen und diesen Post, oder die JAM Weihnachtsaktion, oder JAM Seite verlinken, oder selbst etwas dazu schreiben, oder bei facebook teilen, oder was es sonst noch alles so gibt und schon geht es in den Lostopf ;-)
(Wer auch noch den Reece´s Rainbow Christmas Tree verlinkt, freut mich natürlich um so mehr!!!)
Wer keinen blog hat, auch einen Kommentar hinterlassen und mindestens einer Person von der Aktion erzählen ;-) , kommt selbstverständlich auch in den Lostopf!
Ich hoffe auf rege Beteiligung und wünsche mir sehr das auch die schreiben die sonst hier still lesen.... (Ich bin doch so neugierig ;-)
Da es eine Weihnachtsaktion ist endet die Verlosung auch an Weihnachten ;-)

Jetzt ist es klar, mein Herz schlägt nicht nur für Holland, sondern auch für Afrika... auch wenn Joshua hier seit Tagen nur noch mit der Deutschlandfahne wedelt ;-)

Freitag, 9. Dezember 2011

Die Sportliche

Numero 6 ist wieder eine biegsame Kunststoffbrille aus dem Hause Pricon für Sport und Kiga... ;-)

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Adventskreis im Kindergarten

Heute konnte ich in Joshuas Kindergarten beim Adventskreis zuschauen :-) Er saß neben seiner Integrationskraft und ich ihm gegenüber... Er hat sooo schön mitgemacht... angefangen damit das er sich seine Sitzunterlage allein geholt hat. Ich war ganz baff wie gut er den Ablauf kennt.
Beim singen hat er Mundbewegungen mitgemacht...zwischendurch hat er seiner Nachbarin etwas ins Ohr geflüstert (das macht er mit mir auch gern: "psspsst..." und freut sich dann riesig über das Geheimnis). Bei Kling Glöckchen hat er schön mitgeklingelt....
Es wurden die Kinder ausgelost die sich ein Päckchen holen durften....
Joshua war gestern schon dran, ein kleines Mäuschen hat drin geschlafen. 
 (Auch zuhause kommt aus seinem Adventskalender jeden Tag ein kleines Büchlein mit Mäusen ;-) 
 

Und Maria und Josef gehen jeden Tag ein Stück weiter auf ihrem Weg nach Bethlehem....
Gestern war auch der Nikolaus im Kiga und hat jedem seine Gaben in einem persönlichen Turnbeutel  gebracht :-)
Auch da ist  Joshua ganz selbstbewusst hingegangen und hat sein Geschenk abgeholt... Auch abends sind wir dem guten Mann nochmal begegnet und er hat ihm fröhlich "Hallo" entgegengerufen und dafür gesorgt dass er auch an ihn rankommt... ;-)
Es war echt schön zu erleben wie wohl er sich im Kiga fühlt und wie gut er zurechtkommt... :-)

Sonntag, 4. Dezember 2011

Er lacht wieder! :-)

       Mein tapferer Schatz :-)

 
Nach einigem ausprobieren klappt es jetzt besser mit dem kleben. Diese heftige Reaktion am ersten Tag hatte er von einem braunen Pflaster, das bestimmt noch einen anderen Kleber hatte. Wir haben jetzt alle Proben durch und es gibt schon welche die er viel besser verträgt und fast keine Reizung zeigen.  Das drauf machen ist immer noch ein großer Kampf, und dann muß er gleich abgelenkt werden. Ich klebe es jetzt immer direkt vor dem Kiga oder an den freien Tagen wenn wir sonst irgendwo unterwegs sind.
Heute hat er sich über seine große Schwester gefreut und es ruckzuck vergessen.  :-)