Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Donnerstag, 28. Mai 2015

WhatsApp Blumen

Konkurrenz für Fleurop, Joshua verschickt seine Blumen mit WhatsApp :-)
Mit seiner liebsten Schwester unterwegs,
darf er nicht einfach die Blumen aus fremden Gärten mitnehmen...
...so kommen sie mit WhatsApp
...und dazu lauter Sprachnachrichten.
So süss mein kleiner Schatz :-) 


 ...So schön ruhig können Ferien sein... ;) 

Samstag, 23. Mai 2015

Reiten...

 ...war Joshua gestern wieder... entweder war er gestern etwas hibbelicher als sonst oder ich war etwas ängstlicher... ich befürchte immer ein wenig ihm könnte es plötzlich einfallen abzusitzen oder dergleichen...
...ängstlich ist Joshua auf jeden Fall nicht... ;-)
 
 
 
...und auch mal ein klein wenig schneller... 


..schön war es wieder... so schön, dass Joshua wieder mal gar nicht wieder weg wollte, durch die Scheune zurück geflitzt ist, durch den Elektrozaun geklettert ist... überhaupt nicht aufzuhalten und die Ohren auf Durchzug gestellt...
Zuhause dann nimmt er die Drohung, wenn er das nochmal macht können wir nicht mehr Reiten gehen, ganz ernst...
...hoffentlich weiß er das noch beim nächsten Mal noch....

Sonntag, 10. Mai 2015

Mutter- und Tochtertag :-)

Alle paar Jahre (das vierte mal schon :-) habe ich einen ganz besonderen Muttertag
und kann die Geburt meiner liebsten und einzigen, heißersehnten Tochter feiern!
Schon ein viertel Jahrhundert darf ich deinen Lebensweg begleiten,
und bin so glücklich und stolz auf dich, wie du ihn gehst!
Alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag!
Gott segne und schütze dich auch auf deinem weiteren Weg!  
 


Donnerstag, 7. Mai 2015

Reiten :-)

...waren wir gestern endlich mal wieder... war die letzten Wochen ein wenig schwierig einen Termin zu finden...
und nun auf Djakni... Gleasa ist umgezogen...
 

 
 





 

Ein Termin in der DS Ambulanz

hatten wir am Dienstag  bei dem Deutschen Down-Syndrom InfoCenter in einer Handlungsorientierten Therapiepraxis in Lauf. Nacheinander hatten wir einen Termin bei der Physio-, Logopädin, Ergo- und Verhaltenstherapeutin und bei Frau Halder.
Ich wollte einfach noch einmal eine andere und neutrale Beratung und Sicht auf Joshua's Entwicklung. Es hat sich auf jeden Fall mehr als gelohnt und ich konnte sehr viel für mich mitnehmen.
Ich bin immer noch ganz geplättet von dem Tag und musste erstmal einiges sortieren und bin immer noch am lesen...
Nach einer langen Anfahrt und sehr langem Suchen in Lauf kamen wir leider dann auch noch etwas zu spät, obwohl wir schon seeeehr früh losgefahren sind.
Den ersten Termin hatten wir bei der Physiotherapeutin und die Grobmotorik ist ja nun wirklich sein allerbester Bereich. Trotzdem konnte ich auch dort noch einige Tips und Übungen zur Körperspannung mitnehmen...
Danach die Logopädin, war schon Klasse wie gezielt die Probleme (und natürlich auch Ressourcen) erkannt und benannt wurden (wie bei unserer Logopädin hier auch :-) Auch hier habe ich viele neue Inputs bekommen und auch einiges zum Zähneknirschen...
Bei der Ergo- und Verhaltenstherapeutin konnte ich unter anderem die Probleme ansprechen die ich bei Joshua z.B. beim Nägelschneiden habe (das geht echt gar nicht...) bis wir im Gespräch auf die Wahrnehmung gekommen sind... Da hatte ich ein richtiges Aha-Erlebnis...
Mir war schon lange klar das Joshua Probleme in der Taktilen Wahrnehmung und der Tiefensensibilität hat... und wir haben auch mit einigen Dingen schon daran gearbeitet (z.B. mit den Gewichtsdecken  aus der Sensorischen Integrationstherapie)...
Aber das die Wahrnehmungsprobleme sich über alle Bereiche ziehen war mit dem was ich vorher grade bei den anderen beiden Therapeuten gehört hatte wie ein fehlendes Puzzleteil... So ist z.B. die Wahrnehmung auch einer der Punkte, die den Spracherwerb so schwierig machen...
Auf jeden Fall ist mir klar geworden das ich mit Joshua noch viel mehr an der Wahrnehmung arbeiten muss und das ich erstmal seine Wahrnehmung ernst nehmen muss. Obwohl ich selbst aus eigener Erfahrung sehr gut weiß, wie man sich fühlt wenn die eigene Wahrnehmung bei anderen nicht ernst genommen wird... habe ich doch wohl manchmal den gleichen Fehler gemacht... (z.B. wenn Joshua, der ja sehr Schmerzunempfindlich ist und sich ohne weiteres impfen läßt oder jede Blutabnahme ohne Theater über sich ergehen läßt... beim eincremen Aua sagt, dann habe ich meistens gelacht und gesagt '...so ein Blödsinn...') Nun ist mir klar geworden das ich da manches erstmal verstehen muss, das er es eben so (anders als ich) empfindet...
...Eigentlich ganz logisch, trotzdem mache ich mir erst jetzt über manches intensiv Gedanken...
Nun heißt es das alles mit seinen Therapeuten zu besprechen und was kann ich noch für seine Wahrnehmung tun...
Zum Glück habe ich eine sehr engagierte Erziehertochter, die schon jede Menge Material durchforstet hat und auch unsere angehende Reittherapeutin hat sich schon in diesem Bereich schlau gemacht und mir etwas dazu geschickt... :-)
Unsere Logopädin hat mir auch schon eine Therapieform für die Wahrnehmung genannt mit der sie auch arbeitet, wollte aber in der Logo nicht noch eine neue 'Baustelle' aufmachen...
... Und dann hatten wir am Dienstag noch den Termin bei Frau Halder, was mich sehr gefreut hat sie dort kennen zu lernen, die schon sehr lange so wervolle Arbeit für Menschen mit Down-Syndrom macht. :-)
Dort konnte ich auch noch einige Fragen loswerden, u.a. auch zum Thema glutenfrei, bei dem ich mich bisher nicht richtig ernstgenommen fühlte... (so wie mit manchem anderen auch nicht, bei so manchen Entwicklungstest)
Was für ein Tag, der mit der Fahrt sehr lang und anstrengend war, aber sich rundum gelohnt hat.
Vielen Dank an das DS Infocenter! :-)

Montag, 4. Mai 2015

Was für eine starke kleine Ballerina

Zufällig habe ich heute Videos von diesem beeindruckenden Mädchen mit so starkem Willen gefunden....

... und noch ein Klasse Musikvideo :-)

Sonntag, 3. Mai 2015

Mein Mäuschen

...saß heute morgen schon um 11.30 h in der Maske...
 ...die Aufführung war um 15.00 h, um 14.30 h sollte man die Künstler abgeben...
Also sind wir danach rumgefahren,
in der Hoffnung das Joshua im Auto ein kleines Nickerchen macht,
dieses war auch wirklich klein und die 10 Min. Schlaf haben sich  kaum gelohnt...
...dafür hat er es geschafft, dass obwohl er nur im Autositz saß,
von dem kleinen Mäusegesicht nichts mehr zu sehen war...
also kurz vorher nochmal fein gemacht... 
...und dann kam eine wunderbare Ballettaufführung, die in der Geschichte im Spielwarenladen mit dem tanzenden Spielzeug,  die kleinen Gruppen prima eingebunden hat in anspruchsvollen Tanz der Großen...
Joshua war auf der Bühne wieder ganz in seinem Element :-) Er freute sich wieviele nur für ihn gekommen waren... Die Mäuschen waren einfach süss, auch wenn sie komischerweise Joshua's liebsten Teil im Tanz alle komplett vergessen haben ;-)
Leider hat er gestern bei der Probe, den Haarreif in den Ohren beim absetzen zerbrochen. Der wurde zwar irgendwie geklebt, hat aber nicht mehr richtig gehalten. Nun hat der arme Kerl ihn mehrmals verloren, ihn aber immer wieder aufgehoben... Auf jeden Fall hat er sich dadurch nich aufhalten lassen :-)
Nachdem Verbeugen und dem Applaus (den er sichtlich genossen hat) ist er von der Bühne gesprungen (ganz schön hoch...) und wollte zu uns. Zum Glück saßen wir in der ersten Reihe, so hatte ich ihn genauso schnell wieder oben ;-) 
...Bilder folgen...

Samstag, 2. Mai 2015

Ein kleines Mäuschen

...tanzt Joshua morgen bei einer großen Ballettaufführung...
 
Die ganze Ballettschule tanzt eine Geschichte in einem alten Spielwarenladen...
Joshua's Gruppe sind kleine Spielzeugmäuse...
Joshua neigt immer etwas dazu wenn die kleinen Mäuse trippeln mit großen Schritten eine Rennmaus zu spielen, und wenn sie mit kleinen Hüpfern nach vorne hüpfen nimmt er meistens Kängurusprünge, bis er im Ballettraum direkt vor dem Spiegel steht... in dem Fall wäre er dann morgen schon von der Bühne gesprungen ;-)
Heute aber, bei der noch ungeschminkten Generalprobe, lief alles super und er hat ganz prima alles richtig getanzt :-)
...Wir durften ja leider nicht dabei sein, aber so hat er es mir "erzählt" ;-)
Ich bin schon sooo gespannt auf morgen :-)
Seine beiden Lehrerinnen aus der Schule werden auch kommen um ihn zu sehen. Ich kann gar nicht sagen wie sehr mich das gefreut hat :-) Soviel Engagement und Interesse an meinem Kind, das berührt mich sehr! Kein Wunder fühlt er sich in der Schule rundum wohl :-)