Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Dienstag, 28. Oktober 2014

Mal sehen wie weit wir es schaffen...

für den Verein beim Spendenmarathon
und morgen für uns bei den Runden...

"Eine weitere Aktion im Rahmen unseres SVK SpendenMarathons ist der Spendenlauf selbst! Er findet am 29.10.14 zwischen 18 - 20 Uhr im Hanspeter-Sturm-Stadion in Kornwestheim statt.
Als Teilnehmer spendet ihr selbst pro gelaufene Runde 50 Cent. Um 20 Uhr erhalten alle Teilnehmer ihre Urkunde! Wir würden uns freuen, wenn so viele aktive Sportler teilnehmen, wie möglich! Kommt vorbei, erlauft ein paar Runden und tut so was Gutes für den Verein 46PLUS Down Syndrom Stuttgart."

Hin wollen wir auf jeden Fall und geben unser Bestes ;-)
...Wer läuft mit?...

Das hat sich doch gelohnt :-) ... auch wenn wir nur 5 Runden gelaufen (gegangen) sind...
 

Montag, 27. Oktober 2014

5 Wochen Schule...

..und schon die erste Ferienwoche ;-)
Joshua hat sich sehr gut eingelebt in der kleinen Klassengemeinschaft. Er geht sehr gern zur Schule, kann sich dort gut an Regeln halten, kennt schon die Abläufe und wirkt schon viel größer.
Sprachlich macht er grade ziemliche Fortschritte. In der Schule haben sie ein Erzählbuch, in das Bilder der Aktivitäten eingeklebt werden und das Joshua immer Freitags mitbringt und dann mit den Fotos erzählen kann... Am Wochenende wird es Zuhause weitergeführt....
Joshua kennt schon die Namen seiner Mitschüler, versucht sie auszusprechen und gebärdet dabei den Anfangsbuchstaben.
Leider lernen die Kinder in der Schule andere Lautgebärden als wir bereits zuhause angefangen haben. So wurde das "J" für ihn zuerst anders gemacht, aber nun doch für seinen Namen mit den Kieler Lautgebärden. Jetzt ist ihm auch der Zusammenhang klar zu sich und er konnte schon zeigen das er schon seinen ganzen Namen gebärden kann, eben mit den Kieler Lautgebärden...
Da er in eine schon bestehende Klasse gekommen ist, wird er sich da wohl langfristig anpassen müssen. Jetzt ist erstmal wichtig das er mit seinen Lautgebärden verstanden wird und er die wichtigsten (für seinen Namen) anwenden kann. Dann sollten ihm beide angeboten werden... Er kennt ja auch noch nicht alle von den Kielern und manche sind auch gleich... "M" und "N" sind zum Glück gleich, denn die sind schon sehr wichtig für ihn...
Auch habe ich das Gefühl das er Zusammenhänge und Abläufe besser versteht oder besser sprachlich benennen kann. Zum Beispiel redet er über Abfolgen, zwar in einzelnen wenigen Worten, aber klar erkennbar, wenn - dann... oder wenn ich ihn morgens zur Eile antreibe "der Bus kommt gleich" dann zeigt er aus dem Fenster und sagt "gug ma, dunkel" :-)... mal sehn was er nächste Woche sagt nach der Zeitumstellung ;-)
Auf jeden Fall war es die richtige Entscheidung ihn schon einzuschulen :-)

Gestalten des Tagesplanes gleich als erstes am Morgen :-)

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Glutenfreie Brezel ;-)

Seit unserer Kur essen wir glutenfrei. Das war eine tolle Gelegenheit drei Wochen zu testen und es ist für uns beide genau das Richtige ;-). So langsam gewöhnen wir uns an die Umstellung und kommen ganz gut klar und sind einige Beschwerden losgeworden.
Nudeln, Brot usw. ist alles gut machbar (wenn man mal vom Preis absieht), aber nicht bei jedem Bäcker mal schnell eine Brezel mitnehmen zu können ist echt hart.
An jedem Bäcker muss ich ihn heulend vorbeiziehen... "Lezel!!!!!!!!"
Nun hat einer (gut 12 km entfernt) jeden Donnerstag glutenfreie Backwaren. Und wie ich heute erfahren habe sogar jede Menge (Hefezopf, Pizzateig usw.) Natürlich mit Vorbestellung..
Der Bäcker liegt auch noch genau auf dem Weg zu Joshua's Turnen am Donnerstag.
Heute habe ich angehalten um mich zu informieren und konnte noch zwei Brezel, ohne Vorbestellung ergattern. Bis ich wieder raus kam hat Joshua schon sein Schläfchen gehalten nach dem langen Schultag, und so blieb die Überraschung bis nach dem Turnen... 
 

 
 
...heute abend im Bett hat er sich noch länger über seine Brezel gefreut, und war ganz glücklich das wir nächste Woche wieder welche kaufen... ;-)


Dienstag, 14. Oktober 2014

Marathon

...nicht nur für Läufer...
Beim SV Salamander Kornwestheim 1894 e.V. läuft z.Zt. ein Spendenmarathon für 46plus :-)
HIER kann man sich darüber informieren, nach Möglichkeit auch spenden
und mal schauen wer da in die richtige Richtung weist ;-)
...noch 31 Tage und 13 Stunden!!

Sonntag, 12. Oktober 2014

Photoshooting

mit Conny für 46plus!

Sooo cool das wir dabei sein konnten :-)
 
...das wollten wir auf keinen Fall verpassen...
da Joshua ausgerechnet heute morgen mit einem Schnupfen aufgewacht ist,
musste ich ihn etwas wärmer einpacken als geplant,
doch dann ging es los.... 
 Joshua beim warm tanzen...

 ...am besten funktioniert alles wenn es nach seinen Vorstellungen läuft...
 ...für Joshua etwas ungewohnt mit einigen Zuschauern und etwas kränklich... 
(er läßt sich eigentlich sehr gern fotographieren, das hat sogar seine Lehrerin schon gesagt) 
 Ich bin sicher Conny hat tolle Momente eingefangen... 
Ich bin sooo gespannt auf die richtigen Fotos!! :-)

Freitag, 10. Oktober 2014

Viel Glück und viel Segen...


...auf all deinen Wegen
 


Lieber Michael,
alles Liebe zu deinem Geburtstag,
soviele Jahre schon konnten wir dich
an diesem Tag nicht mehr drücken...
wir lieben und vermissen dich sehr!!

Hier warst du
3 Jahre und 7 Monate alt...
 


Feiert schön, wir sind in Gedanken bei euch... 

Samstag, 4. Oktober 2014

Das Begegnugsfest...

in Goldbach von Colours of my heart war gestern zum Thema Afrika. Dieses mal ging der Erlös an die Kinder der Waisendörfer Kemondo und Morogoro in Tansania und über die Arbeit dort wurde berichtet.

Herrliches Wetter und eine wunderbare Sicht von Waldenburg, dem Balkon des Hohenlohes
 
...nach kurzer Einführung versuchte sich Joshua im Billiard...
(ohne Regeln, dafür mit viel Spass ;-)







...zwei neue Ferkelchen gibt es inzwischen auch...
 

 
...war schön mal wieder dort gewesen zu sein... :-)