Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Freitag, 30. März 2012

Neues aus der Wüste...

Von den God´s People Racing habe ich hier schon einmal geschrieben.
 Diese Woche haben wir ein neues Filmchen von den Nachwuchstalenten bekommen...
video
(Ich finde die zwei machen es ganz toll! Trotzdem bin ich ganz froh, dass ich es nicht live gesehen habe... Ich bin da doch ehr ein Angsthase ;-) ... Ich kann mich noch gut erinnern als Joshua´s großer Bruder in diesem Alter so ein kleines Quad fuhr, auf einer Wiese auf irgendeinem Fest. Es war wohl etwas kleiner und so wie ich meine unstabiler. Er fuhr im Kreis in einer schwindeleregenden Geschwindigkeit, in der Kurve fast auf zwei Reifen, und ich stand am Rand und mir wurde schon ganz schlecht. Immer wieder rief ich ihm zu: "Nimm die Hand vom Gas, du mußt die Hand weg nehmen!!" Als die Fahrt endlich zu Ende war und er anhalten mußte, fragte ich halb erleichtert, halb vorwurfsvoll: "Warum, WARUM hast du denn nicht die Hand vom Gas genommen? Hast du mich nicht gehört?..." Die logische Antwort kam promt: " Dann wäre ich ja langsamer geworden!" ;-) ... Ja bin ich denn der einzige Angshase in der Familie?! ;-)

Die neue Musik HP Wright Wave ist noch im Aufbau. Ich freue mich schon wenn ich dort nicht nur lesen, sondern auch etwas hören kann! ;-)  

Von hier aus liebe Grüße, have a happy and blessed Birthday, Sweety! :-) We love you!

Mittwoch, 28. März 2012

Spielplatz-Einweihung


Der Spielplatz gleich um die Ecke von Joshua´s Kindergarten wurde heute eingeweiht, nachdem er komplett neu angelegt wurde und dann lange gesperrt war wegen des Grases. Joshua´s Kiga (die Großen) haben die ganze Bauphase als Projekt beobachtet und dokumentiert.
Heute zur Einweihung hat der Kiga zwei Liedchen gesungen (eins vor und eins nach den Reden). Man konnte wählen ob man mit Kind zum Spielplatz kommt oder ob das Kind so lange im Kindergarten ist und mit der Gruppe gemeinsam hin läuft. Ich habe Joshua mit den Kindern und Erzieherinnen laufen lassen um zu sehen wie er sich macht in der Gruppe. Der kurze Weg war ideal... meines Wissens hatte er noch keinen richtigen Spaziergang im Kiga. (Ich selbst laufe meistens mit dem Buggy, weil er sich schon gern mal auf die Straße schmeißt wenn er keinen Bock hat zu laufen. Oder er läuft gut und schnell, aber in die andere Richtung wie ich...;-) An der Hand läßt er sich in solchen Situationen auch nicht führen)
... So, mit dem Kiga war das nun gar kein Problem. Ich war schon früh auf dem Spielplatz und habe mich hinter einem Baum versteckt um ihn zu beobachten.... da kam er schön an der Hand seiner Integrationskraft, die an der anderen Hand noch ein anderes Kind hatte. Er lief mit und wie alle anderen :-) Ich achtete darauf das er mich nicht sieht, und so setzte er sich mit den anderen Kindern zusammen um ihr erstes Lied zu singen. Ich war so mega stolz auf meinen Schatz! :-) ....während der Rede hat er mich dann wohl kurz entdeckt, jubelte und wollte schon aufstehen, setzte sich aber wieder auf Zeichen der Erzieherin. Als der offizielle Teil vorbei war flitzte er fröhlich auf mich zu :-)
Dann rasten alle Kinder auf dem überfüllten Spielplatz rum und ich hatte alle Hände (und Augen) voll zu tun. Der Spielplatz liegt an einem (recht steilen) Hang, an dem auch die lange schnelle Rutschbahn liegt. (Alleine würde ich den Spielplatz wohl nicht besuchen... schauen wie er oben auf die Rutsche klettert und ihn dann unten am Hang wieder in Empfang nehmen.... da braucht man kein Fitness Studio ;-)   Motorisch kam er wirklich gut klar... aber ich habe außer ihm kein anderes Kind gesehen das den Spielplatz verließ um auf die Straße zu rennen... Mütter unterhielten sich und die Kinder spielten (manche für meine Begriffe auch etwas ungestüm, mit Steinen auf der Rutschbahn und der gleichen..)
... und ich grüßte ein paar im Vorbeirennen ;-)....  MZ


Und dann habe ich mich beim Heimkommen mit dem allein laufen durchgekämpft (1/2 Std. vom Auto bis an die Haustür und 1/2 Std. im Treppenhaus (da habe ich oben schon das Abendessen vorbereitet) Ausdauer hat er wirklich! ;-)                                                    

Ohne Worte!

HIER ein link zu einem Artikel, der ganz treffend formuliert ist.
Die Tatsache selbst zu diesem Thema bedarf wohl keinen weiteren Kommentar....
(Natürlich könnt ihr gern einen Kommentar dazu schreiben... ;-)

Nachtrag vom 30.03.: http://www.sat1.de/film/der-sat-1-filmfilm/die-mongolettes-wir-wollen-rocken/man-n-hat-es-nicht-leicht-clip
Aufgrund vieler Zuschriften wurde der Titel scheinbar geändert in: Man(n) hat es nicht leicht  
... Bin gespannt wie es nun gesendet wird...

Nachtrag vom 02.04.: Das war natürlich nur eine Titel-Änderung des Trailers, für eine Änderung des Filmtitels war es ja auch viel zu spät...
Und so sieht es nun in der Programmzeitschrift aus: 

Das ist KEIN April-Scherz! ;-)

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen,
 dass der Film besser als der Titel ist!  ;-)
...?

Das waren nun doch ganz schön viele Worte,
 jetzt habe ich wirklich keine mehr! 


Der Vollständigkeit halber hier noch ein  Statement des Produzenten Mirko Schulze zur Titelwahl: http://www.sat1.de/film/der-sat-1-filmfilm/die-mongolettes-wir-wollen-rocken/produzent-mirko-schulze-ueber-den-titel-die-mongolettes Eine begründete Meinung, die ich dennoch nicht (in allen Bereichen) teilen kann.... 

Montag, 26. März 2012

Sonntag, 25. März 2012

Unglaublich, aber wahr...


geburtstag-0168.gif von 123gif.de herzlichen-glueckwunsch-0046.gif von 123gif.de

Dani wird heute schon ein Jahr! 
           
Mein lieber kleiner Schatz,
wie klein warst du, als ich dich
das letzte mal im Arm hatte....
Zu deinem ersten Geburtstag
wünschen wir dir alles Liebe,
Gottes überreichen Segen
und einen supertollen Tag!!! 



                       




Ich kann es kaum erwarten bis ich euch wiedersehe...


 ... dann feiern wir nochmal und deine Oma backt dir einen Geburtstags-
kuchen :-)






... hier kannst du noch deinen Papa an seinem ersten Geburtstag sehen:
 
War das nicht auch erst gestern? ;-)                                                        

     

Donnerstag, 22. März 2012

Wie gut, dass jeder anders ist!

Heute sind die Lesezeichen gekommen, die ich zum Welt Down-Syndrom Tag in der Kur mit den Postern aufhängen wollte ;-) Sie sind mir nun zweimal quer durch Deutschland hinterher gereist... Nun habe ich ein ganzes Jahr Zeit sie hier zu verschenken :-) Ist er nicht süss, der Prinz Seltsam?


Mittwoch, 21. März 2012

Normal oder Anders?

Was ist anders?
Was ist normal?
Ist es normal, anders zu sein?
Oder ist es anders, normal zu sein?
Bin ich normal oder bin ich anders?
Ich bin wohl auch nicht ganz normal! ;-)
Wer will denn eigentlich schon normal sein?

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Welt Down-Syndrom Tag
und habt mal aus dem Normal auf was Anderes rausgeschaut!



(Die nächsten die ich hier küssen möchte kommen bald...;-)

Dienstag, 20. März 2012

Pimp The Flag, die zweite

Singteam am 18.03.12, letzter Godi der Gemeindeaktion "Expedition zum ICH"
... Wo ist Joshua? ;-)

Diese tolle Postkarte

kam heute von Ole. Wir haben uns sehr gefreut von dir zu "hören" und hoffen dir geht es besser und du ißt wieder schön!!! (Naja, da ist Joshua dir auch kein tolles Vorbild mit seinen einseitigen Eßgewohnheiten...)

Dienstag, 13. März 2012

Hamburg



3 Stunden Aufenthalt und ein schöner Spaziergang unter ortskundiger Führung! 







 ...und dann gab es am Bahnhof noch eine Flagge meiner Heimatstadt ;-)

Und wir rollen langsam weiter Richtung Stuttgart. Die Betonung auf langsam, denn ein paar Meter nach Hamburg standen wir bereits wieder wegen unbefugter Personen in (! ;-) den Gleisen. Die Bundespolizei mußte 10 km laufen um besagte Personen zu entfernen. Nun sind wir mit einer Std. Verspätung in Hannover (und grüßen schon mal ;-) 
 Die Internetverbindung ist prima im stehenden ICE ;-)

Kreativangebote...

gab es in der Kur einige schöne. Und ich hatte mir viel vorgenommen. T-Shirt für Joshua malen, eine Fahne mit Seidenmalerei, einen kleinen Fuß aus Speckstein (ich habe schon einige gemacht, für die Fensterbank, und ein neuer wäre ganz schön ;-). Doch leider hatten wir beide einen so vollen Terminplan, dass irgendwie immer keine Zeit war. Ich war nur einmal kurz beim Speckstein und habe mir diesen hier gekauft.
Es war dann nur keine Zeit ihn zu bearbeiten. So geht er nun so mit nach Hause und wird dann irgendwann (hoffentlich noch dieses Jahr) zu einem Fuß. Wie gesagt ich habe schon einige gemacht, aber kein Stein sah vorher so wenig wie ein Fuß aus wie dieser. Trotzdem liegt einer drinn verborgen... Könnt ihr ihn schon sehen? Ich noch nicht! ;-)
Fortsetzung folgt...

Donnerstag, 8. März 2012

Kurschwester & Co.

Joshua´s Kurschwester Mmm würde Joshua am liebsten adoptieren. Sie und ein paar andere größere Kids kümmern sich sooo lieb um ihn!
Da kann es schon einmal vorkommen, dass 4 Kinder im Alter von 9-11 Jahren an der Zimmertür klopfen wenn Joshua seinen Mittagsschlaf hält... "Ist der Joshua da?" (Wo soll er denn sonst sein? ;-) "Kann er raus kommen zum Spielen?"  ... Sie sind immer sehr besorgt um ihn, passen auf das er genügend ißt, das er sich nicht verletzt, heben alles auf was er weg wirft (was nicht immer pädagogisch sehr sinnvoll ist ;-) ...und berichten mir immer das Wichtigste: "Der Becher ist Joshua aus der Hand gerutscht, er hat ihn nicht geworfen! Ich habe es genau gesehen ;-)" "Pass auf das er sich da nicht weh tut, wenn er da runter rennt!" "Joshua ist schon wieder in die Küche gerannt!" "Joshua ist nach draußen gelaufen!" "Joshua will in den Fahrstuhl einsteigen!" ... und "Er ist ja sooo süüüss :-) So einen Bruder möchte ich. Genau so einen." 
Der Hit ist wenn Joshua zur Handy Musik tanzt. Da müssten wir eigentlich schon Eintritt verlangen für die Show ;-) Joshua fordert großzügig alle zum Zuschauen auf,  indem er auf die Bank klopft und so Sitzplätze zuweist ;-)








Dienstag, 6. März 2012

Vision für Afrika

Gestern war ich in Burg zu einem Vortrag einer Erzieherin hier im Haus, die über ihren 3-monatigen Aufenthalt in Uganda in dem Werk von Maria Prean berichtet hat. Es war sehr interessant von der Arbeit, von der ich schon öfter gehört habe, einen so lebendigen Bildervortrag zu sehen.
Den Vison Choir habe ich auch schon einmal in Stuttgart gehört. Ich hoffe das ich von ihm auch noch etwas auf der HP http://www.vision-fuer-afrika.com/ finde. (dauert hier alles etwas bis es aufgeht...;-)
Tja, hier ist echt was los! :-)

...oder der Chor auf YouTube -> hier (.... und ich kann ihn nich sehen... oder nur im SekundenTakt :-(

Samstag, 3. März 2012

Besuch :-))

von Ole mit seinen netten Eltern :-)) Ole war einer der ersten Kinder von denen ich gelesen habe und ein Stück "teilgenommen" habe an seinem Leben. Wie schön ihn mal richtig zu sehen :-) und mit den Großen richtig zu quatschen!
Wir hatten einen sehr schönen Nachmittag mit sonnig/windigem Spaziergang, bei dem die Jungs sich abgewechselt haben wegzupennen ;-)
Ich habe mich sehr gefreut euch kennen zu lernen :-)
...aufwachen!...










... ich hoffe Andrea hat noch ein paar "beide wach" Fotos ;-) ...-> hier ;-)

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal! :-)

...der Tag hatte schon so sonnig begonnen...