Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Samstag, 28. Januar 2012

Fortbildungswochenende

Nun sind wir müde wieder zu hause. Joshua so müde vom schwimmen mit seiner Schwester, dass ich  ihn schlafend abgeholt und schlafend ins Bett gelegt habe. Wir haben uns also noch gar nicht "gesehen". Wahrscheinlich wird er denken er habe nur geträumt.... ;-)
Nun wollte ich eigentlich ausführlich berichten, doch ich weiß gar nicht wo ich anfangen oder aufhören sollte. Es war eine tolle Fortbildung!! Am Freitag abend ein Vortrag über Gebärden unterstützte Kommunikation - GuK, bei dem auch Joshua´s Erzieherin und Integrationskraft  waren (worüber ich mich sehr gefreut habe :-). Heute der Workshop "Syndrom spezifische Förderung von kleinen Kindern mit Down-Syndrom". Frau Prof. em. Dr. Etta Wilken hat die Fortbildung so kurzweilig, mit großem fundiertem Fachwissen und jahrzehntelanger Erfahrung gehalten. Ich bin sehr beeidruckt und habe viele Anregungen mitgenommen. Ich kann nur jedem empfehlen einen Vortrag von ihr zu besuchen...

Freitag, 27. Januar 2012

Was GuKst du?

GuKt mal wo ich gleich hingehe ;-)
Bericht der Fortbildung folgt....
.... und Joshua darf zu seiner Schwester! Juhu, das ist das größte für ihn :-)

Sonntag, 22. Januar 2012

Weg vom Alltag,

der uns schon wieder eingeholt hat. Nach zwei übervollen Wochen, bei denen keine Zeit übrig war mal zur Ruhe zu kommen, haben wir das Wochenende sehr schön ausklingen lassen. Natürlich mit einem Konzert ;-) Wir waren heute Abend bei Christoph Zehendner , begleitet von dem wunderbaren Pianisten Michael Schlierf
Es war ein toller Abend, Joshua mit seiner Fahne in der ersten Reihe ;-)
 Neben vielen anderen berührenden Liedern hat Christoph Zehendner auch "Sei Willkommen" gesungen, ein Lied das er für einen Freund geschrieben hat zur Geburt des Sohnes mit Down-Syndrom: Sei Willkommen, Menschenkind hier ist für dich Platz. Bist nicht so, wie die andern sind, und doch ein großer Schatz!..... :-)

Ach, wie bin ich müüüde...


... ich auch! Gute Nacht ;-)

Sonntag, 8. Januar 2012

Sing-Workshop und Sing-Godi

Gestern waren wir bei einem Sing-Workshop der Kirchengemeinde am Ort.
3 1/2 Stunden (1/2 Stunde Pause) haben wir moderne (...nicht ganz neue ;-) Lobpreislieder gesungen. Joshua hat "mitgesungen", mitgeklatscht und seine Fahne im Takt geschwungen.
Wie immer waren alle von ihm begeistert... so ein "Vorzeigekind"... ;-)... naja, er ist ja nicht immer so ;-) da müssten mal alle bei uns zuhause singen kommen, dann wäre er da auch ruhiger ;-)
Für den Godi heute haben wir die Fahne etwas aufgemotzt. Die kommt bestimmt noch öfter zum Lobpreiseinsatz! ;-)
Du bleibst an meiner Seite
Ich will dich anbeten
Jesus wir sehen auf dich
Du bist die Kraft die mir oft fehlt
Ich bin bei dir
Wir schauen der Wahrheit ins Auge
Zwischen Himmel und Erde ist ein Riss
Herr, deine Gnade
Du bist der Schöpfer des Universums
Keinem von uns ist Gott fern

Freitag, 6. Januar 2012

Nick Vujicic

Zu den ganzen Neujahrsgedanken kam ich gestern wieder auf die vielen Filme über Nick Vujicic (Ich habe hier schon mal die Hof mit Himmel Sendung mit ihm eingestellt). Ich habe einige angeschaut und bin einfach fasziniert von dem Mann und seiner Ausstrahlung. Ich muss endlich sein Buch, Life without Limits, fertiglesen! Aber Englisch hören geht auch müde noch viel besser als Englisch lesen, kurz vor dem einschlafen... ;-) Ich könnte ihm ewig zuhören und bin begeistert von dem was er hat, ungeachtet dessen, was er nicht hat...

   ;-) Gerne übersetze ich den Liedtext auf Anfrage!!! ;-)
Nick Vujicic - DVD


Im Februar/März haben wir hier in der Kirchengemeinde eine 6-wöchige Gemeindeaktion: Expedition zum ICH  IN 40 TAGEN DURCH DIE BIBEL ...Da gibt es dann noch genug Zeit für solche Gedanken.
Passt alles so gut zusammen... so kann (muss ;-) es weitergehen 2012 ;-)

...Februar 2012...
...Februar 2013...
Congratulation Nick and Kanae!
Welcome to the world Kiyoshi James ! ♥
Such a handsome Boy!  
Happy Birthday Kiyoshi !

Dienstag, 3. Januar 2012

Jericho

Der absolute Lieblingshit von Joshua ist z.Zt. Jericho von den Elikya (Hoffnung) Gospel Singers. Der Text in English und Lingala (Jericho, wir müssen gehen...ich hoffe ich bekomme noch mehr übersetzt). (Joshua hat als kleines Baby Lingala gehört und manchmal denke ich es kommt ihm noch bekannt vor... allerdings ist auch English für ihn selbstverständlich...) Er sitzt vor dem Computer und ist voll dabei ;-) Ich liebe es ihn zu beobachten...

 



 
 ...Er läßt sich nur nicht gern filmen dabei. Nach vielen Versuchen, bei denen er jedesmal sofort aufgehört hat, geschrien oder anderen Blödsinn gemacht nun diesen hier ;-) :
Ich liebe dich mein Schatz! :-)

Montag, 2. Januar 2012

Die Neujahrspredigt gestern...

war über den Vers aus Josua 1,9 ´Ich sage dir noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!´ , (den ich hier im  blog schon lange stehen habe ;-) und wie ´Joshua´ in dieser Gewißheit Jericho erobert. Wir hatten uns damit schon viel beschäftigt, es ist z.Zt. Joshua´s absoluter Lieblingshit (Ich hoffe ich kann ihn bald mal damit filmen..;-)
Da saß ich in einem großen Godi, 2000 Menschen um mich rum, und es wird nur für mich und Joshua gepredigt! Ist das nicht nett?! ;-)
Zusammen mit der Jahreslosung, was sind das für Aussichten für 2012!! :-)) Die Zeit ist reif!

Sonntag, 1. Januar 2012

Glück und Segen!

Wir wünschen einen Guten Rutsch oder wie es eigentlich jiddisch hieß „Rosch ha-Schana“ und das heißt nichts anderes als einen Guten Anfang des Jahres. Dazu noch "Hazloche un broche" (woraus Hals- und Beinbruch wurde ;-), was so viel heißt wie "Glück und Segen"
Bei uns fiel der Jahreswechsel ins Wasser ;-) ... Ich wollte mit Joshua, wie in den letzten zwei Jahren raus aufs freie Feld, wo der CVJM ein *Fackelkreuz* anzündet, etwas singen, ein kleiner Input, dann hat man eine schöne Aussicht auf das Feuerwerk und es gibt noch Glühwein und Punsch. Das war sehr schön die letzten Jahre. Dieses Jahr hat es um 23.30h noch geregnet, ich habe Joshua schlafen lassen (und er schläft tatsächlich immer noch) und zwischen den Häusern gab es nur viel Knallerei und viel Rauch, gesehen hat man nicht viel, ein paar Wunderkerzen auf dem Balkon und der Sekt hat trotzdem geschmeckt...              Morgen zünde ich dann noch ein paar Ohrenfreundliche Wunderkerzen mit Joshua an. 
 
A guats Nächtle em neie Johr!