Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Samstag, 28. Februar 2015

Inhalieren, inhalieren, inhalieren, ............ ...und wieder reiten...

Schon seit Mitte der Ferien läuft unser PARIBOY heiß...
Joshua hat immer schön mit mir abgewechselt...

Joshua hatte und hat zum Glück nur Schnupfen
 und konnte letzte Woche wieder in die Schule gehen.
So konnte ich anfangen mich etwas auszukurieren,
 denn mich hatte es etwas mehr erwischt...
und ich bin so froh das es bei Joshua trotzdem bei dem Schnupfen blieb...

...heute gleich nach dem inhalieren durfte er wieder reiten...
wir sind schon etwas früher hin, damit wir auch sehen können wie so ein Pferd inhaliert ;-)
Wir haben schon das letzte mal gehört das auch er es an den Bronchien hat...
das Inhalieren findet sonst immer statt bevor die Kinder kommen,
 damit sie keine Angst bekommen...
Ich fand es aber sehr spannend und für Joshua ehr motivierend,
zu sehen das Inhalieren nicht nur bei ihm zum Alltag gehört... ;-) 













 
 
 
 

Dienstag, 17. Februar 2015

Reiten...

Joshua liebt es ja schon immer zu reiten. Bis zum Schuleintritt hatte er leider nicht soviel Gelegenheit dazu. Aber er macht es gern und gut.... als er zum ersten mal mit seiner Klasse war, wurde ich sogar gefragt ob er regelmäßig reiten geht ;-),  weil er drauf saß wie ne eins...
Da kam uns die Anfrage einer angehenden Reittherapeutin grade recht, ob Joshua nicht bei ihr Reiten möchte.... und ob er will :-) ... heute ging es los... nach dem Striegeln eine große Runde mit ein paar Kunststücken und sogar schon ein wenig im Trab ;-) 






 

Sonntag, 15. Februar 2015

Singen...

Heute haben wir gesungen :-)

Wir preisen dich, Gott
Ich bin Alpha und Omega                                                        ...links folgen ....

...mangels Babysitter stand Joshua im Wagen wieder neben mir... (damit ich nicht evtl. plötzlich wegrennen muss ;-)
Direkt zu einem ff  "fortissimo" Einsatz hat Joshua auch in forte losgelegt ...zum Glück nur den Einsatz, denn sein Joshuanisch passt dann meist nicht ganz zum Text.... ;-)

Freitag, 13. Februar 2015

Endlich...

...kamen sie wieder angerollt...

Joshua ist ganz glücklich aus dem Bus gesprungen :-)
"Mama, Mama!!!"
So schön wie es war, hat er sich doch sehr gefreut endlich wieder seine Mama zu sehen :-)
Soviel erzählt er ja nicht...
bis auf das alles schön war,
er jeden Tag Schlitten gefahren ist
...und wohl auch einmal Langlaufski :-)
Auf einen ausführlichen Bericht der Lehrerin und Bilder
werde ich wohl noch etwas warten müssen,
jetzt sind erstmal Ferien...
aber
er wirkt so anders,
so gross,
so gereift,
so selbstständig,
als ob er Monate fort gewesen wäre...
...Jetzt schläft der Große,
in seinem Bett,
in seinem Zimmer...
Das war schon etwas hart (für uns beide ;-) in der ersten Nacht Zuhause,
aber wohl eine gute Gelegenheit damit durchzustarten...
...wenigstens für die erste Hälfte der Nacht ;-)

Montag, 9. Februar 2015

Auf und davon...

Heute morgen ging sie los die große Reise...
...das Häschen reist in einem Koffer der nach drei Wochen Urlaub aussieht...
Joshua hat sich schon sehr auf das Schullandheim
und das Schlittenfahren gefreut...
...mir war und ist schon ziemlich mulmig...
Vier Nächte... ich dachte erst wir können abends telefonieren...
aber nun wird das doch nicht möglich sein...
Dafür hat er einige Tonaufnahmen dabei
(Gute-Nacht-Lied und so...)
...und ich bekomme abends eine SMS ;-)
 
 
...und dann dauerte es noch gut 20 Minuten bis der Bus endlich losfuhr...
...Joshua hat gestrahlt, gewunken und Küsschen geworfen...
... ich habe das gleiche gemacht und mich sehr bemüht dabei fröhlich auszusehen... 
...Ich weiß ja das er in den besten Händen ist und sich bestimmt rundumwohlfühlen wird...
...und ich werde wohl endlich mal ausschlafen... ;-)