Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Freitag, 28. März 2014

Prima Tag...

super Wetter und ein super liebes Kind :-)
Joshua war beim Haareschneiden und hat das erste Mal nicht einmal mit der Wimper gezuckt...
Ich bin hin und weg, wie lieb und ruhig er da gesessen ist... entweder er war noch nicht richtig wach (kam direkt aus dem Mittagsschlaf)... oder mein Schatz wird wirklich langsam gross und vernünftig ;-)












So ein liebes Kind ... oder es liegt daran, dass ich nach Velbert wieder frisch motiviert bin die ausgiebige Trotz- und Testphase anzugehen...

Dienstag, 25. März 2014

Schon 3 Jahre

ist es her, dass wir dich kennen und lieben lernen durften
 

Mein lieber Schatz,


Wir hoffen du hast einen ganz tollen Tag und feierst schön! :-)

... hier kannst du deinen Papa an seinem 3. Geburtstag sehen...
...wie gerne würden wir jetzt auch mit dir feiern...


Hier war dein Papa genau 3 Jahre und ein Monat alt und deine Tante Nadja ein halbes Jahr :-)

Wir freuen uns schon auf deine Geburtstagsbilder! :-)

Montag, 24. März 2014

Wie war das mit dem Down-Syndrom?

So viele Veranstaltungen und Informationen rund um den Welt-Down-Syndrom-Tag.
Aufklärung ist dringend nötig für die Akzeptanz in der Gesellschaft...
Es gibt noch so viele Gerüchte über die Entstehung der Trisomie 21...
Für alle die es genau wissen wollen, hier die Humangenetische Erläuterung...

Sonntag, 23. März 2014

Unser Wochenende in Velbert...

...war so schön wie anstrengend... mit den öffentlichen unterwegs, sind wir so viel gelaufen wie schon lange nicht mehr... Joshua sitzt, wenn ich allein mit ihm unterwegs bin, meistens im Wagen. Er ist einfach zu schnell für mich... ;-)
So ist er auch gleich nach Abfahrt des ICE's weg gewesen und ich habe ihn erst drei Wagen später eingeholt... zum Glück direkt nach der Abfahrt und nicht kurz vor irgendeinem Halt...
Komischerweise kommt auch keiner auf die Idee ein Kind aufzuhalten....
...Die weitere Fahrt mit seinem Freund Fabio war toll. Joshua hat es sehr genossen mal nicht allein mit mir unterwegs zu sein... :-)

Gleich am Freitag war noch Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang (bei nicht ganz so tollem Wetter)

...und ein kleiner Abstecher in den Park...





Noch nie vorher habe ich schwarze Schwäne gesehen...


Interessanterweise ging es in einem Vortrag am nächsten Tag auch um die Behauptung "Schwäne sind weiß"... genauso wie "Menschen mit Down-Syndrom haben eine 'Geistige Behinderung' "...
'Der Markt der Möglichkeiten' war toll, Es gab soviel Programm, das wir leider gar nicht alles sehen konnten...



Heute hatte Joshua dann den Untersuchungstermin für die Studie... er hat toll mitgemacht und Karten mit Punktfolgen zugeordnet, da war ich echt baff...
Die paar Bilder, die ich gemacht habe sind nicht wirklich was geworden. Aber das ganze wurde auf Video aufgenommen was ich auch irgendwann bekommen werde...
Zum Schluß meinten zwei Mitarbeiter er hätte (hat) 'I like that' gesagt...  ;-) Wer weiß, vielleicht hat er es ja wirklich gesagt..  

Es war toll so viele nette Leute kennenzulernen und wiederzusehen :-)

Am Bahnhof hatten wir noch sehr viel Zeit, die wir uns etwas versüssten...
...die Rückfahrt dann allein, Joshua etwas übermüdet und ist erst am Ende der Fahrt eingeschlafen...
Trotzdem hatte er noch Energie genug davon zu flitzen. Dieses Mal habe ich ihn schon im zweiten Wagen eingeholt... kurz nachdem eine Zugbegleiterin der DB sich zwischen die Sitze stellte, damit er besser vorbeirennen kann... Was sie sich wohl gedacht hat warum ich 'Joshua, Joshua' rufend hinterher gerannt bin... Fange zum Zeitvertreib bei der langen Zugfahrt..

Freitag, 21. März 2014

Heute ist Welt-Down-Syndrom-Tag

...und wir fahren zum ersten Mal zum  Markt der Möglichkeiten nach Velbert.
 

Bibel TV... ab 1.44 ein kleiner Beitrag von Velbert 

Am Sonntag nehmen wir an der Aufmerksamkeitsstudie von Prof. Zimpel teil...  

 Die Posteraktionen machen überall auf Menschen mit Down-Syndrom
 und das 3. Chromosom 21 aufmerksam...
...eine Posterausstellung in Heilbronn, zu der wir leider nicht gehen können,
nur unser Bild.. ;-)
Wir haben auch ein paar verteilt und im Kindergarten eine kleine Buchausstellung gemacht...




 
In der Schwangerschaft kann man es sich vielleicht nur schwer vorstellen
 wie glücklich man sein wird mit seinem Kind
 mit diesem kleinen Extra


..und hier ein musikalischer Beitrag zum Welt-Down-Syndrom-Tag
 von der süssen kleinen Mia, ein wahres Sprach- und Gesangstalent :-)


We wish everybody a Happy World Down Syndrom Day 2014!  :-)

Mittwoch, 19. März 2014

Nad-ja

...ist ganz schön schwer zu sprechen... 
Joshua hat lange immer verschiedenes zu seiner großen Schwester gesagt. Nada, Dada, Nana... 
und manchmal auch Mama...
Seit einigen Wochen sagt er konstant 'Anna'... aus Sprachentwicklungs-Sicht ein toller Fortschritt...
Aber für die junge Frau mit dem schönen Namen Nadja (die Hoffnung) , nicht zufriedenstellend.... 
Ein klarer Fall für die Logostunde...


Ich hätte nicht gedacht das die Lautfolge dja so schwer ist zu erlernen... 
Allerdings ist auch Joshua nicht so einfach... Er (Joshua) hat es ja schon öfter gesagt, aber es gibt doch recht viele Kinder die damit Schwierigkeiten haben. Ich kenne einige Kindergarten- und auch Grundschulkinder die Joshuja sagen ;-)  

Dienstag, 18. März 2014

Laufrad üben...

...das man bald schon Laufrad fahren sagen kann, und nicht mehr Laufrad laufen ;-)
Ein schöner Weg am Neckar, wirklich ganz flach... da üben wir bestimmt noch öfter :-)

Samstag, 15. März 2014

Mit 46plus im LOOP

Zum ersten Mal waren wir bei dem Familiennachmittag im LOOP...
Ich bin echt froh, dass seine sportliche und schnelle Schwester mit uns hingegangen ist... allein wäre ich ihm wohl nicht hinterher gekommen...
Joshua traut sich was....... mit 5 3/4 Jahren ;-)
Erst ganz zum Schluß habe ich mich auch getraut (vom Rand ;-) rein zu springen, noch viel weicher als ins Wasser... aber das rauskommen... da bin ich mal froh, dass mich keiner dabei gefilmt hat ;-)

Wie selbstständig

Joshua plötzlich über Nacht geworden ist... wie er seine Jacke allein anziehen kann... und wie...

Freitag, 14. März 2014

Wenn ich richtig mitgezählt habe,

...ist es wohl die 10te.
Bei unserem letzten Chorwochenende saß Joshua ziemlich viel im Wagen und da flog die Brille schon öfter mal im hohen Bogen...
das war das Ergebniss...
 
Die Pricon war nun wirklich seine liebste Brille, die er immer auf hatte und sie sich sogar schon morgens allein genommen hat... also hat er gleich noch einmal die gleiche bekommen...

 ... und dann hat ihn auch noch seine Schwester "Anna" zum Übernachten abgeholt... :-)
Dort schläft er wohl inzwischen friedlich (hoffentlich)...
...und ich auch gleich ganz in Ruhe!! :-)

Und noch einmal ein letztes Mal...

Das alte Gebäude steht immer noch und der Umzug wurde verschoben. Dieser Termin sollte eigentlich schon im neuen Haus statt finden, aber der nächste im September dann bestimmt... 




TEOAE hat heute nich geklappt, bestimmt noch wegen dem Infekt...
...aber beim Hörtest hat er gut mitgemacht,
und er sollte das erste Mal aktiv die Geräusche ausschalten.



Freitag, 7. März 2014

Hausarrest

Joshua kränkelt schon seit Mittwoch, da mußte ich ihn vorzeitig aus dem Kiga holen. Etwas warm und kränklich, verschnupft. Im Kiga ist schon eine ganze Weile Scharlach, deshalb bin ich auch gleich am Mittwoch in die Klinik, weil unser Doc nicht mehr da war. Abstrich war negativ... Zwei Tage Zuhause, Nachts fiebrig tagsüber warm und quengelig...
"Was tut dir weh?" "Nein, kein Aua, Nein.."
Das komische war nur Schnupfen und kein Husten. Normalerweise kommt mit Fieber eine Bronchitis oder Lungenentzündung.
Tagsüber ging es ihm nicht soo schlecht und ich habe mir überlegt ob wir heute Abend zu einer Geburtstagsfeier gehen können (wo ich jetzt echt gern gewesen wäre..)
War mir dann aber doch zu unsicher und beim duschen habe ich noch gesehen das der Rücken so einen komischen Ausschlag hat. Wie eine Gänsehaut...
Dann sind wir noch einmal die Klinik und der Abstrich hat gleich poitiv angeschlagen.
Er war seit Mittwoch nicht aus dem Haus und kann sich auch nicht danach angesteckt haben... dann kann der Test doch zu Beginn tatsächlich noch negativ ausfallen...
Nun sind wir erstmal das Wochenende auch noch Zuhause. Mit dem Antibiotika ist er nach zwei Tagen nicht mehr ansteckend... Mal sehen wie es ihm dann nächste Woche geht... 

Donnerstag, 6. März 2014

Gold - Du kannst mehr als Du denkst

Ich freue mich schon auf den Film heute abend im Ersten. (Film, verfügbar bis 06.03.2015)
Ich fand die beckmann - Sendung schon sehr interessant, und habe den Film immer noch nicht gesehen... wie schön das ARD ihn zur Besten Zeit sendet.
...Jetzt hoffe ich nur das der kränkliche Joshua bis 20.30h schläft, sonst muss es ein gemeinsamer Fernsehabend werden... ;-)

Samstag, 1. März 2014

Endlich mal nicht allein spielen...

Joshua war nach langer Zeit mal wieder bei seinem Freund Fabio zu Besuch...
Schon lange haben die Beiden sich nicht mehr gesehen,
 aber sie verstehen sich immer noch gut und haben prima miteinander gespielt... ;-)


Hier noch ein paar Eindrücke... ;-)
Ziemlich überdreht ist Joshua heute ins Bett gegangen, und erst jetzt ist endlich Ruh ;-)