Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Sonntag, 12. Dezember 2010

Für jeden der die Liebe zu Holland im Herzen trägt!

Holland im Herzen

Wir kennen die Reise nach Holland. Wir wissen wie es ist anzukommen, wo man nicht hin wollte.
Was ist aus dem Urlaub geworden? Haben wir die Schönheit Hollands entdeckt?

Ich habe Holland kennen und lieben gelernt, ich liebe Holland immer mehr, ich bin verrückt nach Holland.
Ich bin in Holland zur Ruhe gekommen, so wie es in einem Urlaub sein soll.

Fliege ich jetzt jedes Jahr nach Holland?
Die Wahrheit ist: mit der Liebe zu Holland im Herzen steht einem die Welt offen!
Ich freue mich auch wieder auf den nächsten Italienurlaub. Ich freue mich auf Strand und Me(h)er.
Aber Italien wird nicht mehr sein wie früher, ich werde nicht jeden Tag im Jahr nur von dem Italienurlaub träumen.
Es gibt noch soviel mehr im Leben, soviel zu sehen, soviel zu entdecken.
Es gibt so viele Länder, die ich noch nicht kenne. Es gibt Menschen in anderen Ländern, die so anders leben, dass ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen könnte.

Mit Holland im Herzen bekomme ich eine neue Sicht auf Dinge.
Mit Holland im Herzen fange ich an mehr zu verstehen und zu begreifen, was mir früher verschlossen war.
Mit Holland im Herzen lerne ich GOTT und die Welt besser kennen!


Christine Cole                                                      Oktober 2010

Kommentare:

  1. Das ist schön geschrieben. Bei uns hat es Jahre gedauert, bis wir wussten, dass wir in Holland gelandet sind...
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Sie haben Recht! Ich kam durch Zufall in die Niederlande und bin begeistert von Land und Leuten dort. Es ist quasi meine 2. Heimat geworden, habe viele Freunde dort gefunden und ich habe die Sprache gelernt.

    Vielen Dank für Ihren Beitrag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte leider noch nie einen Urlaub in Holland. Ich kenne ein paar sehr liebe Menschen aus den Niederlande und möchte auch gern mal hin!

      Die Geschichte die ich geschrieben habe bezieht sich, und soll soetwas wie eine Fortsetzung sein zu der Geschichte Welcome to Holland...


      Welcome to Holland

      An Essay by Emily Perl Kingsley


      I am often asked to describe the experience of raising a child with a disability - to try to help people who have not shared that unique experience to understand it, to imagine how it would feel. It's like this....

      When you're going to have a baby, it's like planning a fabulous vacation trip - to Italy. You buy a bunch of guidebooks and make your wonderful plans. The Coliseum. The Michaelanglo David. The gondola in Venice. You may learn some handy phrases in Italian. It's all very exciting.

      After months of eager anticipation, the day finally arrives. You pack your bags and off you go. Several hours later, the plane lands, the stewardess comes in and says, "Welcome to Holland".

      "HOLLAND?" you say "What do you mean Holland? I signed up for Italy! I'm supposed to be in Italy. All my life I've dreamed of going to Italy."

      But there's been a change in the flight plan. They've landed in Holland and there you must stay.

      The important thing is that they haven't taken you to a horrible, disgusting, filthy place, full of pestilence, famine, and disease. It's just a different place.

      So you must go out and buy new guidebooks. And you must learn a whole new language. And you will meet a whole new group of people you would never have met.

      It's just a different place. It's slower paced than Italy, less flashy than Italy. But after you've been there for awhile and you catch your breath, you look around and you begin to notice that Holland has windmills. Holland has tulips. Holland even has Rembrandt's.

      But everyone you know is busy coming and going from Italy, and they're all bragging about what a wonderful time they had there. And the rest of your life, you will say, "Yes, that's where I was supposed to go. That's what I had planned."

      And the pain of that will never, ever, ever go away, because the loss of that dream is a very significant loss.

      But if you spend your life mourning the fact that you didn't get to Italy, you may never be free to enjoy the very special, the very lovely things about Holland.

      Löschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)