Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Freitag, 23. Februar 2018

Bilder vom S(ki)chneeschullandheim

Wir haben die vielen, vielen Bilder vom Schullandheim bekommen :-)
Es war schön endlich mit Joshua gemeinsam seinen Aufenthalt Revue passieren zu lassen...
vorher habe ich ja kaum etwas gehört von der Woche im Schnee.
Zum Skifahren hat der Schnee nicht gereicht,
aber mit dem Poporutscher hatten sie allemal viel Spass :-)















Sonntag, 18. Februar 2018

Ferien

...nachdem Joshua fast eine Woche krank war und im Anschluß dann eine Woche Ferien zur weiteren Erholung und Ausruhen, beginnt morgen endlich wieder die Schule :-)
...und ich bin reif für die Insel... aber das ist eine längere Geschichte die noch am entstehen ist...
Bei soviel Quarantäne hatten wir wenigstens zwei schöne Ferienaktivitäten ;-)
An dem einzigen richtig schönen Tag war Joshua endlich mal wieder reiten und hat sich sehr auf Prenna gefreut :-)

...und bei Regenwetter mal wieder ein paar Stunden im Indoorspielplatz...




Auch heute morgen waren wir wieder unter Menschen :-)
Ich habe einen schönen Gottesdienst mit einer guten Predigt genoßen, Joshua hatte eine gute Zeit in der Kinderkirche, im Anschluß ein paar kurze Gespräche...
...und dann war Joshua weg... nach erfolgloser Suche bin ich nach Hause gelaufen, in der Hoffnung er wäre schon dort... dann wieder mit dem Auto zurück... und da stand er dann mit ein paar Leuten die mit ihm gewartet haben (und denen er gesagt hat dass Mama das Auto holt... obwohl wir ja eigentlich zu Fuß da waren...) Wo er in der Zwischenzeit war, ob er schon in Richtung nach Hause gelaufen war oder sich irgendwo im Gemeindehaus versteckt hatte, oder... , das hat er mir natürlich nicht erzählt...
Wird Zeit, dass er das GPS, das er zu Weihnachten bekommen hat, auch am Gürtel trägt...

Freitag, 16. Februar 2018

Poster :-)

Unsere Poster zum Welt Down-Syndrom Tag können zum Druck gehen :-)









Mittwoch, 14. Februar 2018

Schmerzempfinden und Wahrnehmung

Joshua hatte schon immer ein sehr geringes Schmerzempfinden (inzwischen vielleicht ein klein wenig besser).
Heute waren wir beim Zahnarzt.
2016 hatte er eine Plombe bekommen, im Jan. war er zur Prophylaxe und Kontrolle und alles war ok, Ende Jan. kam dann vom Schulzahnarzt ein Zettel -Karies im Milchzahn-.
Ich hatte mich erst nicht weiter darum gekümmert weil er ja regelmäßig zur Kontrolle geht, aber dann habe ich bemerkt das ihm die Plombe rausgefallen ist.
Also wurde sie heute erneuert. Der Zahnarzt ist echt Klasse, erst sagt er das die Stelle etwas sauber poliert wird, dann zeigt er es Joshua an seinem Finger (neben dem Fingernagel) und dann 'poliert' er das Loch aus und macht die Füllung rein.
Joshua liegt da und macht kein Mucks, ruckzuck waren sie fertig....
Dann habe ich dem Zahnarzt noch erzählt wie ich nur eine Stunde vorher ihm zuhause die Nägel geschnitten habe, wohl so eine Std. gebraucht habe und was für Dramen sich dabei abgespielt haben..
Er konnte sich noch gut daran erinnern wie er den ersten Zahn gezogen hat...
...Das war aber gar nichts gegen das Nägelschneiden... Hände gehen inzwischen so einigermaßen... aber wehe ich fasse die Füße an...  

Dienstag, 6. Februar 2018

Wenigstens ist Hasi nun auch zurück...

...der kam heute mit der Post nachgereist,
hat noch ein paar Tage im Schnee verbracht und
hat Joshua dafür eine ganz süsse Postkarte mitgebracht :-)
Nun ist er erstmal baden geganngen nach der langen Reise ;-)
 ...dafür hatte Joshua einen übervollen Koffer mit aus dem Schullandheim gebracht,
eine ganze Tüte war Überschuß bei der Dreckwäsche,
die dann schön gewaschen wieder in die Schule ging...
intressanterweise auch fremdes Sweatshirt
mit Joshuas Unterhemd noch drinnen vom ausziehen usw.
...
Der kränkliche Joshua, heute zuhause,
hat sich auf jeden Fall sehr gefreut als unser Postmann ihm sein Paket überreichte :-)
...Eine kleine Überraschung an einem sehr bescheidenen Tag... 

Montag, 5. Februar 2018

Wickie tanzt Ballett

Heute durfte Joshua verkleidet ins Ballett
und am Mittwoch in die Schule,
ich überlege schon die ganze Zeit was für Verkleidung ihm noch gefallen würde
und er will immer noch Wickie sein :-)