Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Sonntag, 21. August 2016

...und dann...

...lernte Joshua tatsächlich am Abend am Südstrand Fahrradfahren!!!


...unglaublich ...einfach so...
Ich habe jede Menge Filme, kann aber nicht mehr abwarten bis ich alle richtig sortiert runtergeladen habe ;-)
Zuerst wollte er nicht wirklich üben, dann hat er sich draufgesetzt und ist wie mit dem Laufrad gelaufen, ich habe ihn dabei gefilmt und im Anschluss gegen die Sonne aufs Handy geschaut ob es auch wirklich aufgehört hat zu filmen... bis plötzlich jemand "schau mal.." rief... da habe ich den Moment echt verpasst in dem er einfach die Füße hoch auf die Pedale gestellt hat und losgefahren ist, als ob er noch nie etwas anderes gemacht hat....
Wir sind dann bis zum Cafe Sorgenfrei gelaufen/-fahren und er hat schon recht gut um die Leute rumgelenkt... Ich habe vorsichtshalber immer noch "Achtung Fahranfänger" gerufen... Die ersten zwei Tage ist er dann nicht mehr allein losgefahren und brauchte eine kleine Anschubhilfe...
Ansonten war er nicht aufzuhalten und fuhr bei jedem Untergrund einfach weiter ;-)

 
...schon auf dem Rückweg war es unmöglich zu Fuß mit dem Tempo mitzuhalten... ;-)
...wir haben das Fahrrad gleich noch 6 Tage verlängert
und einmal konnte ich mir einen Roller ausleihen,
um nicht überall 5 Minuten nach ihm anzukommen....
Was für ein Tag!
Ich bin so froh dass ich das mit ihm erlebt habe...
Hier, wo es kaum ebene Wege gibt und wir auch an einem Berg wohnen habe ich mich gar nicht getraut allein mit ihm zu üben und habe das immer an seine Schwester abgegeben....

1 Kommentar:

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)