Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Freitag, 26. August 2016

Die Kinderbetreuung...

ist einfach immer super :-)
Joshua war jetzt fast schon im ganzen Erzieher Team
und hat sich immer seeeehr wohl gefühlt.
Jeder kennt ihn, auch wer ihn noch nicht in der Gruppe hatte :-)
Dieses mal war er in einer kleinen Gruppe von nur 9 Kindern,
die eng mit den beiden großen Hort-Gruppen zusammen gearbeitet haben.
:-)

...so durfte er auch, nachdem wir seine Erzieherin schon in den Urlaub verabschiedet haben,
mit der anderen Gruppe noch auf dieTraktorrundfahrt...
 

 

 Für den Abschiedskaffee hat Joshua's Gruppe ein plattdütsches Lied gelernt. 

An de Eck steit'n Jung mit'n Tüdelband 

1. An de Eck steiht ´n Jung mit´n Tüddelband
in de anner Hand ´n Bodderbrood mit Kees,
wenn he blots nich mit de Been in´n Tüddel kümmt
un dor liggt he ok all lang op de Nees
un he rasselt mit´n Dassel op´n Kantsteen
un he bitt sick ganz geheurig op de Tung,
as he opsteiht, seggt he: hett nich weeh doon,
ischa ´n Klacks för ´n Hamborger Fehmaraner Jung

Refrain
Jo, jo, jo, Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
ruck zuck övern Zaun,
Ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg Fehmarn sien.

2. An de Eck steiht ´n Deern mit´n Eierkorf
in de anner Hand ´n groote Buddel Rum
Wenn se blots nich mit de Eier op dat Plaaster sleit
un dor seggt dat ok al lang "bum bum".
Un se smitt de Eiers un den Rum tosomen
un se seggt "so'n Eiergrog den hebb ik geern"
as se opsteiht, seggt se: "hett nich weeh doon,
ischa´n Klacks för´n Hamborger Fehmaraner Deern

Refrain
Jo, jo, jo, Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
ruck zuck övern Zaun,
Ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg Fehamarn sien.



...das ist inzwischen sein Lieblingslied
"Klaun, klaun..."
...und die Oma trällert es auswendig auf platt mit... ;-)
...und ich inzwischen auch.. ;-)

Kommentare:

  1. Ich hab gestern schon ganz viel bei Dir gelesen. Das war ja einmalig was ihr erlebt habt.
    So oft ein strahlender Joshua!
    Hoffentlich findet Ihr nun wieder gut in den Alltag
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, euch auch wieder einen guten Start im Alltag... Wir geniessen hier noch die letzten Ferientage bevor der Schulalltag wieder losgeht umnd haben noch einiges vor :-)

      Löschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)