Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Sonntag, 6. Februar 2011

Wer lernt von wem?!

Seit Joshua in meinem Leben ist und es so wunderbar bereichert, hat sich bei mir viel verändert. Ich habe in 2 1/2 Jahren wohl weit mehr von ihm und durch ihn gelernt als er von mir (und das ist ja auch eine Menge ;-).
Ich betrachte so vieles auf eine andere Art und Weise. Fragen wie, was ist wichtig im Leben, bekommen eine neue Bedeutung. Ich habe Menschen von einer anderen Seite kennen gelernt. Ich machte einige negativen Erfahrungen mit Menschen, aber das Ergebnis war immer positiv. Auch eine Enttäuschung ist nur das Ende einer Täuschung...
Das wichtigste was ich  in dieser Zeit gelernt habe ist, dass es nicht wichtig ist was Menschen über uns denken. Denn allein wie Gott uns sieht, ist was wirklich zählt. Theoretisch wusste ich das schon, aber früher war mir das immer sehr wichtig, was andere Menschen über mich denken. Bei Joshua habe ich das richtig begriffen. Wenn ich ihn anschaue weiß ich (oder bekomme eine Ahnung davon) wie Gott über ihn denkt. Da hat das was Menschen denken  keine Bedeutung für unser Leben. Genaugenommen geht es uns nicht mal etwas an.
Ich wollte diese Gedanken schon vor einiger Zeit aufschreiben...aber dann kamen Erlebnisse und Begegnungen dazwischen, bei denen ich wieder versucht war mich nicht verstanden und wertgeschätzt zu fühlen.
...doch wenn ich Joshua sehe fällt es mir ganz leicht zu begreifen wie sehr Gott uns liebt! :-)
Er hat es mir schon sehr deutlich gesagt und gezeigt....
Glücklich der Mensch , der auf mich hört. Sprüche 8, 34 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)