Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Dienstag, 7. August 2012

Vom glücklich sein....

Neben vielen tollen Aktivitäten auf der Freizeit.... Bergwanderungen, Badeausflüge, Stadtspiel, Frauen-Wellness-Nachmittag mit dazugehörigem Männer-Kinder-Ausflug ;-)  usw. und auch für unser leibliches Wohl bestens und reichlich gesorgt ist, kommt auch unsere geistliche Nahrung nicht zu kurz!
Nach der Frage zu Beginn der Freizeit, wer sich als glücklich bezeichnen würde (meistens kommen einem da gleich "...aber-Gedanken"), haben wir uns ausführlich mit den Seligpreisungen aus Matth. 5 beschäftigt.
3 «Glückselig {Glückselig. D.h. Glücklich zu preisen [werden sie sein] (in Zukunft).} die Armen im Geiste,
denn ihrer ist das Reich der Himmel.

4 Glückselig die Trauernden {Trauernden. Heisst hier: Nach aussen zeigen, was im Innern vorgeht. Griechisch penthein.}, denn sie werden getröstet werden. {sie werden getröstet werden. gemeint: Gott wird sie trösten.}
5 Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben. 
6 Glückselig die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesättigt werden.
7 Glückselig die Barmherzigen, denn ihnen wird Barmherzigkeit widerfahren.
8 Glückselig die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen.
9 Glückselig die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes heissen. 
10 Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten {[Q] 'Glückselig die der Gerechtigkeit nachjagen.' Hebräisch RADAF kann verfolgen oder nachjagen bedeuten. (5Mo16,20; Jes51,1; Spr15,9) / Andere: 'Glückselig die verfolgt werden weil sie tun, was Gott fordert.' Um Gerechtigkeit willen = weil sie tun, was Gott fordert.},
denn ihrer ist das Reich der Himmel.

11 Glückselig seid ihr, wenn sie euch schmähen und verfolgen und jedes böse Wort lügnerisch wider euch reden werden um meinetwillen. 
12 Freuet euch und frohlocket, denn euer Lohn ist gross in den Himmeln; denn also haben sie die Propheten verfolgt, die vor euch waren.
Interessant das wikipedia einzelne Begriffe wie Barmherzigkeit anders erklärt als die biblische Bedeutung. Wichtig ist das man bei jedem Vers die pers. Beziehung zu Jesus als Grundlage sieht, denn man kann nur weitergeben was man selbst empfangen hat.
Außerdem stand die Frage im Raum, ob man in den ollen Wanderstiefeln eines anderen laufen möchte. So konnte sich jeder mal ein paar Gedanken machen in diesen Tagen, wie es wäre in den Schuhen eines anderen und versuchen sich in die Lebenslage zu versetzen.
(Witzigerweise stand im Vorwort meiner Urlaubslektüre "Ich mit ohne Mama", dass man beim lesen mal ein Stück in (Knüller)Jonas Schuhen  gehen kann ;-)
Gut wenn man mal von sich weg schaut....

Kommentare:

  1. Du hast so schön geschrieben. Wir sind wieder da, stell Dir das vor! Ich hab vom verschobenen Anfangstermin der Reha nichts gewusst...
    morgen geht es also nochmal los.
    Ich wünsch Dir eine gute Heimfahrt
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, bei uns geht es morgen auch los ;-)
      Gute Fahrt und gute Erholung!

      Löschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)