Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Mittwoch, 6. Juni 2012

Natürlicher Brillenschwund...

Am Samstag haben wir ja die neue tolle specs4us von Ben bei unserem Optiker abgeholt.... Davor hatten wir drei aktuelle Brillen. Eine ältere specs4us, die schon häufig gelötet wurde und seine Kunststoffbrille von Pricon, die er beide für Kindergarten und Spielplatz nutzte; und eine bessere specs4us. Weil ständig etwas verbogen ist, oder meistens eine Brille irgendwo verschollen ist, war das auch ganz gut mit dreien... Nun hatten wir also vier, und manch einer würde da sagen dass dies ja nun wirklich übertrieben ist... Am Montag hat er dann bei seiner alten specs4us den Bügel abgerissen und ich wollte sie nicht zum 150sten mal löten lassen. Blieb noch die Pricon für den Kindergarten. Heute morgen durfte er in Ami´s Autositz hinter mir sitzen auf der Fahrt zum Kindergarten. Dort hat er während der Fahrt das Fenster geöffnet, das ich von vorne nicht wieder schleißen kann. Im Kindergarten angekommen saß die Brille nicht mehr auf der Nase und war im Auto nirgends zu finden... Ich brachte ihn dann mit einer der besseren Brillen rein und hoffe das ich ihn auch wieder so abholen kann....
Und schon waren es nur noch zwei...
Auf der Rückfahrt habe ich schon überall geschaut und laufe gleich nochmal mit dem schon wachen Enkelkind den Weg ein Stück ab... (Die Hoffnung bleibt...;-)
Immer öfter konnte ich in letzter Zeit beobachten, dass er sie ganz bewußt wirft in den unpassensten Momenten, in der Überzeugung er kann sie loswerden... Aus der S-Bahn kurz bevor die Türen schließen, aus dem Aufzug, in einen Brunnen, in Drehtüren, in hohen Treppenhäusern usw....
gestern am Max-Eyth-See haben wir sie schon vorher abgenommen damit er sie nicht versenkt...  (Bilder folgen)

1 Kommentar:

  1. Liebe Chris, das kenn ich doch nur zu gut. Bin bei uns schon bei strömendem Regen von zu Hause nochmal in die Stadt gelaufen um dort den ganzen Stadtplatz abzusuchen, weil die gute Specs nicht mehr mit Franzi im Buggy saß, als wir zu Hause ankamen. Das Ende vom Lied war dann, dass ich pitschenass und am nächsten Tag erkältet war, unsere Nachbarin uns die Brille total zerquetscht brachte und meinte es wäre wohl ein Auto drübergefahren....Aber auch unser super Optiker hat sie wieder hinbekommen. Seitdem ist sie halt etwas farblos, aber was solls....Wünsch dir Glück bei der Suche
    Liebe Grüße
    chrisTINE

    AntwortenLöschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)