Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Montag, 31. Oktober 2011

Wegen den anderen Tagen,...

diesen, an welchen ich mir Gedanken mache über "unerwünschtes Verhalten",wegen dieser Tage waren wir am Wochenende in Velbert zu einem Seminar über den Umgang mit schwierigen Verhaltensmustern am Klinikum Niederberg.
Nach einer ruhigen ICE-Fahrt und einem sehr lieben Empfang in Wuppertal kamen wir am Freitag in Velbert an und bezogen unser Zimmer in der Jugend ;-) herberge.

 Bei diesem herrlichen Ausblick zog es uns raus



 und wir machten einen Spaziergang durch dieses hübsche Herbstwäldchen

 zum Herminghauspark 
 Warum denkt man bei diesen beiden Süssen immer an "störrische Esel"?...
...ähm...diese beiden meine ich natürlich ;-)



Riesenklangstäbe :-)





...ein Wasserrad ist auch ohne Wasser spannend...






Das war ein wirklich sehr schöner und erholsamer Nachmittag, fernab von allem Alltagsstress und ein guter Einstieg in das Wochenende....


Gut ausgeschlafen startete das Seminar am Samstag mit uns. Es wurden Videoaufzeichnungen gemacht in Spiel-, Lern-/Konzentrationssituationen. Anschließend konnte man im Film im Sekundentakt analysieren  wer, wann und wie reagiert, und wie gut der junge Mann seine Mutter im Griff hat ;-) Es war sehr aufschlussreich und ich konnte einige neue Gedanken und Strategieansätze mitnehmen wie ich in Zukunft daran arbeiten kann, dass mein Schatz auch öfter mal das macht was ich möchte und nicht nur immer umgekehrt ;-)
Am Sonntag konnten wir dann von anderen lernen...
Auch für meine Arbeit im Kindergarten war diese Fortbildung sehr bereichernd.
Ein Fazit war das wir viel mehr raus müssen... und das machen wir auch gleich bei diesem schönen Wetter :-)
Velbert, wir freuen uns schon auf das nächste mal ;-)
UND UM MIR ZU ZEIGEN WAS DAS WICHTIGSTE IST HAT JOSHUA AM SONNTAGMORGEN ZUM ERSTEN MAL VON SICH AUS GEBÄRDET ICH HAB DICH LIEB!
:-)))))

Kommentare:

  1. :-))
    Ja, "Ich hab dich lieb" geht runter wie Öl!!!
    Fein, dass ihr es schön hattet, uns täte so ein Kursus auch gut!

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich super an! Hast du denn ein paar Tipps für uns ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,

    auch für uns war es ein ganz tolles Wochehenende, über das wir die ganzen letzten Tage noch viel gesprochen haben.

    Gruß,

    Friederike

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, so ein Seminar könnten wir auch gut brauchen. Das "unerwünschte Verhalten" nimmt hier so heftige Formen an....
    Muss man da nun immerwieder üben, hat man Tips die man sich abrufen kann?
    Viele liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Im Moment bin ich sehr bemüht mit ernsthafter Zurechtweisung, und Lob bei erwünschtem Verhalten sehr schnell zu reagieren. Klar das weiß man, aber oft nach einem langen Streik (Machtkampf) atmet man erleichtert auf und ist froh das es nun endlich klappt z.B. das Kind in die richtige Richtung läuft)
    und vergisst dabei das erwünschte Verhalten zu belohnen. (Mir geht es wenigstens so das ich dann denke, na endlich....)

    AntwortenLöschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)