Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Sonntag, 9. Oktober 2011

Ein Baby für mein "Einzelkind"

...natürlich ist Joshua kein Einzelkind...
aber er wächst fast auf wie eines!
Joshua liebt Babys, noch mehr seit er Onkel wurde!
 Und jeder Mensch weiß, dass Jungs, die mit Puppen spielen dürfen, die besseren Väter werden...
(oder Onkel)  ;-)

Kommentare:

  1. Huhu!
    Mein Zweijähriger hat diesen Sommer einen Puppenwagen bekommen, der sonst auf dem Sperrmüll gelandet wäre.
    Wir haben ihn ein bisschen zurechtgemacht und nun schiebt er begeistert mit seinen Kuscheltieren durch die Gegend, spricht mit seinem Baby und deckt es immer fein zu. Der wird bestimmt mal ein Superpapa.

    Dein Sohn hat eine schöne Puppe, sowas suche ich auch noch für meinen Zweijährigen. Bislang wird nämlich die Nilpferdspieluhr bemuttert.

    Ich habe schon in Läden und auf Flohmärkten gestöbert, aber die meisten Puppen sind erschreckend hässlich und ich möchte für meinen Kleinen eine schöne zum Knuddeln und Liebhaben besorgen. Joshuas Püppi sieht sympathisch aus.

    Und meine Lummi kriegt mein Junior nicht! Aus gutem Grund...als ich vier war, habe ich die Bärbel meiner Mutter in die Finger bekommen und in einem Wutanfall (einem seltenen) die Puppe hingeschmissen, die daraufhin zerbrach. Den Anblick des offenen Puppenschädels vergesse ich nie mehr.

    Jahre später habe ich mal im Internet recherchiert, was so eine Bärbel von Schildkröt aus dem Jahr 1952 wohl wert ist...ich habe dann doch lieber eine Schildkröt-Replik gekauft und Mutti unter den Weihnachtsbaum gelegt. Und vorher meine Tanten angerufen und genervt, ob sie noch wissen, ob Muttis Bärbel nun blond oder braun, blauäugig oder braunäugig war.

    Jetzt sitzt Muttis Bärbel geschützt in der Vitrine im Wohnzimmer, mit blonden Schneckenzöpfen und braunen Augen wie früher...und Mutti hat Anweisung von mir bekommen, ihre Bärbel um keinen Preis in die Hände meiner Jungs fallen zu lassen. Ich kenne doch meine kleinen Wüteriche!

    Viele liebe Grüße aus dem Norden!
    Postpanamamaxi

    AntwortenLöschen
  2. JAKO-O... Mädchen/Junge/hell/dunkel... ;-)
    habe auch lange gesucht und auch in den USA keine gefunden die mir gefallen hätte. Sie ist nur etwas klein, ich hätte sie noch lieber in echter Babygröße gehabt.
    Wir haben natürlich einen Jungen (ein Frühchen ;-), der noch keinen Namen hat. Ich finde Jonathan schön... aber vielleicht sollte wir noch warten bis Joshua selbst einen aussucht ;-)
    Meine geliebte Puppe hat meine großen Kinder und Pflegekinder auch nicht unbeschadet überlebt und ist nun verschollen...

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tipp, da werde ich gleich mal gucken!
    Mein Kleiner könnte eine Babyborn von seiner Cousine erben, aber die finde ich wirklich nicht hübsch.
    Bin ich eine schlechte Mama, wenn ich sage, dass meine Jungs zuerst auch ziemlich zerknittert aussahen und erst am Tag danach entfaltet und wunderschön waren?

    Kein Wunder bei ihrem Weg ins Leben.
    Mein Großer hat sich über eine Stunde lang nicht ins Becken eingestellt und uns fast noch eine Sectio spendiert, und mein Kleiner fand den Ausgang auch erst, nachdem sich mich hin- und hergerollt hatten, und hatte ein fast quadratisches Gesicht. Der Große stellte sich erst ein, als ich voller Angst gebetet hatte, und wurde dann geboren. Mein persönliches Wunder.

    Aber auch wenn ich sie erstmal ziemlich zerknittert und knautschig fand, habe ich sie sofort brennend geliebt. Und eigentlich von der allerersten Sekunde, schon mit meinem zum Himmel geschickten Kinderwunsch:

    "Ich kannte dich schon, bevor du geboren wurdest." Jeremia 1, 4-5

    Ich drück Dich!
    Postpanamamaxi

    AntwortenLöschen
  4. Meine Buben hatte alle drei immer die eigene Puppe. Das find ich auch richtg so.
    Das Foto schaut so lieb aus
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Hi Christine, das ist ja total süß und ich finde es auch total in Ordnung, wenn ein Junge eine Puppe hat. Fabio interessiert sich noch nicht so dafür, dafür kuschelt er aber fleißig mit seinem "Orgli" - dieses eine Kuscheltier mit Glupschaugen :) Er liebt dieses Teil.
    Joshua wird immer größer, wahnsinn und dabei sind es doch grad mal ein paar Wochen, dass ich ihn nicht mehr sehe.
    Ganz ganz liebe Grüße an Euch 2
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Joshua ist sooo lieb mit seiner Puppe (meistens;-).
    Er nimmt sie liebevoll in den Arm und küsst erst die Hände und dann die Füße ;-)
    ... von wem er das wohl hat ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)