Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Sonntag, 2. Dezember 2012

Wieder in Velbert

Das Seminar  Die Lösung steckt in jedem selbst soll, wie die Fortbildung Umgang mit schwierigen Verhaltensmustern im letzten Jahr, mir ein wenig durch diese z.Zt. sehr anstrengende Trotzphase helfen.
Wir sind schon Freitags angereist und hatten einen schönen Spaziergang durch den schon kahlen Wald...



 


...der war genauso "anstrengend" wie die zwei Tage Seminar...

 

Es wurde wieder mit Videoaufnahmen gearbeitet, mit denen man dann sein eigenes Verhalten und das des Kindes reflektieren konnte.
Mit vielen guten Vorsätzen und müde  sind wir wieder auf dem Heimweg....

 Heute morgen im Schnee :-)
 
Bis zum nächsten Mal! :-)

Kommentare:

  1. Thanks for sharing. It is interesting and I hope it was good for you both. I love the pics.

    AntwortenLöschen
  2. It sure was! :-)
    Für die Videoaufnahmen sollte man Spiel und Fördermaterial mitbringen um in schwierige Situationen rein zu schauen....
    Wie ist aber an Förderung zu denken wenn schon das Anziehen schwierig ist und so etwas wie Nägelschneiden fast unmöglich.... Also habe ich eine Nagelschere mitgenommen und vor Publikum meinem Sohn die Nägel geschnitten. Das war natürlich ganz toll mit so vielen Zuschauern, die alle applaudierten weil er so brav war ;-)...
    Wer kann schon sagen das er 5 Stunden anreist für die Mani- und Pediküre seines Kindes ;-)
    .... gespielt haben wir natürlich auch....

    AntwortenLöschen
  3. lol... liebe Chris, das kenne ich, das ist der allseits berüchtigte Vorführeffekt, gell? Nun ja, Du siehst es ja pragmatisch und mit Humor...wenigstens hat Joshua so mal in aller Ruhe die Fingernägel geschnitten bekommen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh es war so schön das Wochenende. Euch mal wieder zu sehen, leider verging es viel zu schnell und man war so beschäftigt, dass kaum Zeit für Gesprähe blieb :-( Zumindest haben wir zusammen gemütlich gefrühstückt *gggg*

    Wie sind denn die Gruppenfotos geworden?

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)