Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Samstag, 21. April 2018

Schwimmen :-)

Joshua ist ja grade im dritten Seepferdchenkurs,
Vor einer Weile hatte er schon eine halbe 25 m Bahn im Lehrschwimmbecken geschafft,
aber im Neoprenanzug... dann sollte er in einer Badehose kommen, weil man das Seepferdchen nicht im Neoprenanzug, der ein wenig trägt, machen darf.
Das war dann schon wieder ein kleiner Rückschritt,
und der große Joshua kann im ganzen Becken stehen...
also stellte er sich auch immer nach zwei Schwimmzügen wieder hin...
letzte Woche meinte die Schwimmlehrerin,
dass er das Seepferdchen wohl in einem tiefen Becken machen muss....
Nun waren wir gleich Freitag und Samstag in einem Becken 1,60 m tief, aber nur 16 m lang,
er müsste also umdrehen und zurück schwimmen ohne sich festzuhalten
(...und das ist echt schwer zu verstehen...)
Am Freitag hat er immer 'nein  Tief' gerufen
und wollte erst nur tauchen,
bis wir es kurz vor Ende der Badezeit,
als es etwas ruhiger wurde es noch einmal versucht haben...
erst bin ich nebenher und habe ihm einen kleinen Schaumstoffball unter den Bauch gehalten,
der hat ganz toll geholfen ;-)
und ununterbrochene Anweisung 'Große Arme, Große Froschbeine'
und dann ist der Knoten geplatzt und ich bin nur noch rückwärts vorausgelaufen...
Am Samstag nach einem langen Ranger und Sporttag hat es dann so gut geklappt,
dass ich draußen bleiben konnte zum filmen :-)
Die Froschbeine finde ich schon perfekt,
mit breiteren Armzügen würde er sich leichter tun,
was er interessanterweise beim Tauchen automatisch macht... ;-)
  Es ist schwer zu sagen wer von uns beiden stolzer ist ;-)
Ich denke nach diesem Erfolg ist es vielleicht leichter
in einem flachen Becken ihn zum weiterschwimmen zu motivieren,
als am Ende der Bahn umzudrehen...

1 Kommentar:

  1. Joshua schwimmt ja schon super und scheint sich sehr sicher im Wasser zu fühlen :-) ich habe lange einen jungen mit Behinderung zum schwimmen begleitet und ihm hat der Tipp unfassbar viel geholfen, die Hände im Wasser nach vorne zu führen. Vielleicht hilft das Joshua ja auch. Ansonsten weiter so :-)

    AntwortenLöschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)