Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Sonntag, 3. Mai 2015

Mein Mäuschen

...saß heute morgen schon um 11.30 h in der Maske...
 ...die Aufführung war um 15.00 h, um 14.30 h sollte man die Künstler abgeben...
Also sind wir danach rumgefahren,
in der Hoffnung das Joshua im Auto ein kleines Nickerchen macht,
dieses war auch wirklich klein und die 10 Min. Schlaf haben sich  kaum gelohnt...
...dafür hat er es geschafft, dass obwohl er nur im Autositz saß,
von dem kleinen Mäusegesicht nichts mehr zu sehen war...
also kurz vorher nochmal fein gemacht... 
...und dann kam eine wunderbare Ballettaufführung, die in der Geschichte im Spielwarenladen mit dem tanzenden Spielzeug,  die kleinen Gruppen prima eingebunden hat in anspruchsvollen Tanz der Großen...
Joshua war auf der Bühne wieder ganz in seinem Element :-) Er freute sich wieviele nur für ihn gekommen waren... Die Mäuschen waren einfach süss, auch wenn sie komischerweise Joshua's liebsten Teil im Tanz alle komplett vergessen haben ;-)
Leider hat er gestern bei der Probe, den Haarreif in den Ohren beim absetzen zerbrochen. Der wurde zwar irgendwie geklebt, hat aber nicht mehr richtig gehalten. Nun hat der arme Kerl ihn mehrmals verloren, ihn aber immer wieder aufgehoben... Auf jeden Fall hat er sich dadurch nich aufhalten lassen :-)
Nachdem Verbeugen und dem Applaus (den er sichtlich genossen hat) ist er von der Bühne gesprungen (ganz schön hoch...) und wollte zu uns. Zum Glück saßen wir in der ersten Reihe, so hatte ich ihn genauso schnell wieder oben ;-) 
...Bilder folgen...

1 Kommentar:

  1. Was er sich traut! Tanzen vor Publikum und dann so ein Sprung ... Wunderbar. Ich freu mich schon auf die Bilder!
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)